Tabellenführung ausgebaut - 4 zu 0 Sieg in Windeck

Unsere Mannschaft hat am Nachmittag das Spiel beim Tabellenvorletzten deutlich für sich entschieden. Durch die gleichzeitige Niederlage von Alfter in Bergisch Gladbach hat Beeck jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem Zweiten.

In der Anfangsphase hatte der FC Glück als nach einem Konter der Gastgeber Keeper Stefan Zabel einen Schuss von Shinsuke Hori halten konnte. Ansonsten war der Tabellenführer aber die klar spielbestimmende Mannschaft mit gefühlten 90 Prozent Ballbesitz.

Ein echtes Kombinationsspiel war aber auf dem relativ unebenen Platz fast nicht möglich. Der Führungstreffer des FC passte ins Bild. Einen abgewehrten Ball nach Freistoß aus dem Halbfeld nahm Maurice Passage aus 28 Metern direkt, der Ball setzte unglücklich für Windecks Torwart Patrik Brencic auf und schlug in den Winkel ein (23.). Mit dem 1 zu 0 ging es dann auch in die Kabinen.

Nach genau einer Stunde war die Partie praktisch gelaufen. Einen langen Ball von Danny Fäuster legte Sahin Dagistan per Kopf auf Thomas Lambertz ab, der dann weiter auf Arian Berkigt spielte. Den Schuss unseres Kapitäns konnte Brencic abwehren, den Nachschuss staubte Dagistan dann zum zweiten Beecker Treffer ab.

Zehn Minuten später gab es nach Foul am kurz zuvor eingewechselten Karim Sharaf den fälligen Elfmeter. Armand Drevina verwandelte diesen sicher. In Minute 81. gelang Dagistan schließlich noch sein zweiter Treffer an diesem Nachmittag. Auf Vorlage von Lambertz konnte Dagistan im Strafraum erst einen Abwehrspieler ausschalten und dann mit links in die lange Ecke abziehen.

Im Endeffekt war der Sieg nie in Gefahr, man kann aber auch fairerweise sagen, dass er vielleicht zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Aber auch das zeigt die Qualität in der Beecker Mannschaft, in einem Spiel wo nicht viel gelingt nutzt man dennoch seine sich bietenden Chancen eiskalt.

Und das war der FC heute in Windeck :

Zabel - Passage - Fäuster - Pohlig - Müller - Czichi (66. Sharaf) - Küppers - Drevina - Lambertz - Berkigt (72. Kochan) - Dagistan (82. Nzerue)

Tore :
0 - 1 Maurice Passage (23.)
0 - 2 Sahin Dagistan (60.)
0 - 3 Armand Drevina (70.)
0 - 4 Sahin Dagistan (81.)

SR : Oliver Aust (Köln) - Assistenten : Kevin Orbach und Timo Mainz

Zuschauer : 50

Foto : Die drei Beecker Torschützen Maurice Passage, Sahin Dagistan und Armand Drevina (von links nach rechts)