0 zu 2 gegen Würm-Lindern

Gegen den Aufsteiger und Tabellenführer aus Geilenkirchen musste unsere junge Mannschaft die erste Saisonniederlage einstecken. Die Gäste gingen schon früh in der vierten Minute im Anschluss an eine Ecke in Führung.

In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Abdelkarim Ait Kassi (13./37.) und Nils Jankowski (18.) vergaben für die Gastgeber. Nachdem Beecks Keeper Niklas Aretz in Minute 23 noch einen Schuss von Okan Cil zur Ecke abwehren konnte, war er vier Minuten vor der Pause machtlos. Einen langen Sprint von Union Kapitän Pascal Thora verwerte der Ex-Beecker Cil zum 2 zu 0 Pausenstand für Würm-Lindern.

Im zweiten Durchgang stemmte sich das Team von Trainer Markus Lehnen gegen die drohende Pleite. Hätte der eingewechselte Niklas Grimble nur vier Minuten nach Wiederanpfiff aus kurzer Distanz den Anschluss hergestellt, vielleicht wäre die Partie noch gekippt. So aber verwaltete der Gast ohne große Schwierigkeiten den Vorsprung und hätte bei einem Heber von Pascal Thora nach einer guten Stunde selbst alles klar machen müssen.

Auch die weiteren Beecker Möglichkeiten durch Mehmet Yilmaz (69.), Firat Sari (70.) und Ufuk Özer (71.) blieben ohne Torerfolg. Unions Felix Klee scheiterte auf der anderen Seite mit einem Schlenzer nur knapp (80.).

So blieb es bis zum Schluss beim letztlich auch verdienten 2 zu 0 Sieg der Truppe von Jo Lambertz. Mit der reinen Weste von 9 Punkten aus drei Spielen bleibt die Union auf dem Platz an der Sonne. Für Beeck gilt es das positive aus der Partie zu ziehen und weiter zu lernen. Nächsten Sonntag spielt man bei Tus Germania Kückhoven, die sind mit ebenfalls 6 Punkten direkter Tabellennachbar.

Und das war der FC heute gegen Würm-Lindern :

 

Aretz - Symes (76. Aciman) - Küppers (46. Grimble) - Jankowski - Specht - Özer - Orbons (58. Sari) - Henkens - A.Koob - Ait Kassi - Yilmaz

 

Tore :

0 - 1 Kilian Schmitz (4.)

0 - 2 Okan Cil (41.)

 

Schiedsrichter : Lukas Koch (Hückelhoven) - Assistenten : Felix Haller und Leon Bendels

 

Zuschauer : 200 im Beecker Waldstadion

 

Fotos von Michael Schnieders gibt es hier