Endrunde in Aachen erreicht

Der FC hat am Abend das Heinsberger Qualifikationsturnier zum 34. Hallencup der Sparkasse Aachen gewonnen und sich somit für die Endrunde am 6. Januar in der Kaiserstadt qualifiziert.

Im Endspiel in der Karl-Fischer-Halle in Erkelenz gewann Beeck gegen den Bezirksligisten SG Union Würm-Lindern mit 2 zu 1. In einer bis zur letzten Sekunde spannenden Partie ging der Regionalligist durch Nico Czichi in der 5. Minute in Führung. Sekunden vor dem Pausenpfiff, gespielt wurde über 2 x 10 Minuten, schaffte Pascal Thora den Ausgleich für den Aussenseiter. Torschütze Thora handelte sich dann mit der Pausensirene eine 2 Minuten Strafe wegen Meckern ein. Diese Phase aber brachte die Union gut über die Zeit und hielt die Partie weiter offen.

Nachdem Beecks Torwart Niklas Aretz einen Schuss der Geilenkirchener glänzend parierte und seine Mannschaft vor einem Rückstand bewahrte (13.), erzielte Thomas Lambertz knapp zwei Minuten später auf Zuspiel von Mark Szymczewski den letztlichen Siegtreffer für Beeck. Die unterlegene Union hat aber noch die Möglichkeit als bester Zweiter der Heinsberger und Dürener Turniere die Endrunde in Aachen zu erreichen.

In der heutigen Gruppenphase setzte sich Beeck gegen den Bezirksligisten SV Roland Millich und den Landesligisten Germania Teveren jeweils deutlich mit 7 zu 2 durch. Erfolgreichster Beecker Torschütze am heutigen Abend war Nico Czichi der fünf Treffer erzielen konnte, Mark Szymczewski traf viermal und Thomas Lambertz dreifach. Shpend Hasani (2) und jeweils einen Treffer steuerten Amaar Zayton und Danny Fäuster zum Erfolg bei.

 

Das war der FC heute in Erkelenz :

 

Niklas Aretz

Danny Fäuster

Joshua Holtby 

Nico Czichi 

Amaar Zayton

Norman Post

Mark Szymczewski 

Thomas Lambertz 

Shpend Hasani