1 zu 2 Niederlage in Rödinghausen

Schon früh ebneten die Gastgeber den Weg zu den drei erwarteten Punkten. Ein Doppelschlag innerhalb von 100 Sekunden brachten den SV bereits in Halbzeit 1 auf die Siegesstraße. Erst wurde ein Beecker Befreiungsschlag über Holtby und Dagistan abgefangen, anschließend ging Danny Fäuster nicht konsequent genug in den Zweikampf und Tobias Steffen gelang im Nachschuss das 1 zu 0. Keine zwei Minuten später war Beeck weit aufgerückt, ein Ball aus der eigenen Hälfte erreichte den Rödinghausener Konstantin Möllering und der ging auf und davon, konnte sich anschließend die Ecke aussuchen und überwand Torwart Tobias Kraus zum 2 zu 0.

Von Beeck war im Angriff überhaupt nichts zu sehen. Nicht ein Schuss wurde auf das Tor der Rödinghausener in den ersten 45 Minuten abgegeben. Wie aus dem Nichts dann aber kurz vor der Pause der Anschlusstreffer. Nach Zuspiel von Nico Czichi wurde Sebastian Wilms im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte der nach einer guten halben Stunde eingewechselte Armand Drevina zum 1 zu 2 aus Sicht der Gäste.

Auch im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer kein Chancen Feuerwerk. Rödinghausen hatte nach einer knappen Stunde durch Omar Traoré die Möglichkeit auf 3 zu 1 zu stellen, sein Schuss aus spitzem Winkel aber ging deutlich am langen Pfosten vorbei. Zwar wurde Beeck jetzt ein bisschen aktiver, allerdings dauerte es bis zur 79. Minute ehe Armand Drevina den ersten Schuss der Gäste überhaupt aufs Tor zog. Der Ball aus 15 Metern ging aber über den Kasten des SV. Fünf Minuten vor Schluss war dann Sascha Tobor nach einer Flanke von Drevina etwas überrascht das er noch an den Ball kam und traf das Spielgerät nicht richtig.

So endete eine sehr mittelmäßige Regionalliga Partie mit einer erneuten Niederlage für den Aufsteiger. Am Dienstag muss im Nachholspiel beim Bonner SC eigentlich gewonnen werden, will man sich noch die Chance auf den Klassenverbleib offen halten. Das dieses Vorhaben aber mehr als schwer werden wird, zeigt die Tatsache das Bonn heute auf dem Aachener Tivoli mit 4 zu 2 gewonnen hat.

 

Das war der FC heute beim SV Rödinghausen :

 

Kraus - Passage - Fäuster - Honold - Tobor - Wilms - Czichi - Holtby (32. Drevina) - Küppers - Post (46. Lambertz) - Dagistan (62. Hasani)

 

Noch im Kader : Zabel - Zayton - Szymczewski - Leersmacher

 

Tore :

1 - 0 Tobias Steffen (22.)

2 - 0 Konstantin Möllering (23.)

2 - 1 Armand Drevina (42. Foulefmeter)

 

Schiedsrichter : David Markus Koj (Aachen) - Assistenten : Sven Binder und Daniel Meys

 

Zuschauer : 480 im Häcker-Wiehenstadion Rödinghausen