Beeck steht im Pokal Halbfinale

4 zu 1 hat unser FC am Abend die Viertelfinal Partie im Bitburger Kreispokal bei FC Germania Teveren gewonnen. Dabei stand es nach der regulären Spielzeit 1 zu 1. Erst in der Verlängerung konnte sich unsere Mannschaft beim Landesligisten aus Geilenkirchen durchsetzen.

Die Gastgeber gingen früh in Führung. Zwar konnte Beecks Schlussmann Stefan Zabel in Minute 8 einen Flachschuss von Alexander Back noch um den Pfosten lenken, beim anschließenden Eckball aber wurde Back nicht gestört und traf per Kopf zum 1 zu 0 für Teveren.

Nach einer knappen halben Stunde verpasste Thomas Schmidt sogar die ganze große Gelegenheit auf 2 zu 0 zu stellen. Im Anschluss an einen langen Freistoß ging sein Ball nur knapp über das Beecker Tor.

Der Mittelrheinligist hatte nach einem Freistoß von André Mandt (35.) und durch Marc Kleefisch (42.) erst spät in Halbzeit 1 seine ersten Möglichkeiten. Mit dem 0 zu 1 Rückstand ging es in die Kabinen.

Beecks Coach Michael Burlet konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft bis dahin nicht zufrieden sein. Seine Ansprache in der Pause schien Früchte zu tragen. Beeck trat nun ganz anders auf, versuchte mit schnellem Spiel den Gegner unter Druck zu setzen.

Der eingewechselte Norman Post sollte dabei im Verlauf des Abends noch eine wichtige Rolle spielen. Acht Minuten nach Wiederanpfiff bediente er Marc Kleefisch, der wurde aber im Strafraum zu weit nach außen gedrängt und kam an Teverens Keeper Simon Wagner nicht vorbei.

Der Beecker Druck aber wurde immer größer und nach einer guten Stunde fiel durch Yannik Leersmacher folgerichtig der verdiente Ausgleich. Kurz darauf versuchte Norman Post mit einem schnell ausgeführten Freistoß noch in der eigenen Hälfte den Germania Schlussmann zu überraschen. Simon Wagner stand zu weit vor seinem Tor, konnte aber in letzter Sekunde den Schuss noch über die Latte zur Ecke lenken. Admir Terzic hatte nach der Ecke noch die Gelegenheit zur Führung, verpasste aber knapp.

Teveren kam so gut wie zu keiner Entlastung mehr, hätte aber zwei Minuten vor dem Ende das Spiel auf den Kopf stellen können. Alexander Back schoss nämlich völlig blank aus kurzer Distanz ganz ganz knapp am Beecker Tor vorbei. Das wäre wahrscheinlich dann die Pokal Sensation gewesen.

So ging es in die Verlängerung in der Norman Post mit seinen Treffern zum 2 und 3 zu 1 der entscheidende Mann war. In der 95. Minute gelang ihm mit einem satten Schuss ins lange Eck die erstmalige Beecker Führung. Elf Minuten vor dem Ende nutze er eine zu kurze Rückgabe in der Germania Abwehr zur endgültigen Entscheidung. Shpend Hasani gelang dann noch der vierte Treffer.

Im Halbfinale des Bitburger Kreispokal muss Beeck nächste Woche beim Bezirksligisten SG Union 94 Würm-Lindern antreten.

Das war der FC heute Abend in Teveren:

Zabel - Passage - Thelen - Terzic - Geerkens (46. Post) - Wilms - Drevina - Mandt - Leersmacher (114. Malekzadeh) - Kleefisch - Hasani

Noch im Kader: Aretz - Cetin - Storms und Hülsenbusch

Tore:
1 - 0 Alexander Back (9.)

1 - 1 Yannik Leersmacher (64.)

1 - 2 Norman Post (95.)
1 - 3 Norman Post (109.)
1 - 4 Shpend Hasani (113.)

Schiedsrichter: Moritz Daßen (Heinsberg) - Assistenten: Raimund Hensen und Arne Franzen

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok