U23 verliert in Verlautenheide

Sonntag, 19.11.2017 - 14.30 Uhr - Bezirksliga, Staffel 4

13. Spieltag : Eintracht Verlautenheide - FC Wegberg-Beeck U23 1 - 0 (1 - 0)

 

FC Wegberg-Beeck U23

41 Niklas Aretz

 6 Yves Gerrit Henkens

 8 Joel Specht

 9 Firat Can Sari

10 Naoya Tawaraishi

11 Karim Sharaf

14 Mehmet Yilmaz

16 Amaar Zayton

19 Nils Jankowski

20 Benedikt Dreßen

 

23 Jonas Symes

 

 

Auswechslungen :

80. Jacob Küppers für Jonas Symes und Ufuk Özer für Benedikt Dreßen

 

Außerdem noch im Kader : Tuncay Kara, Julian Klein-Peters und Julian Almstedt

 

Trainer : Markus Lehnen

 

Tor :

1 - 0 Stephan Kamps (12.)

 

Schiedsrichter : Marco Weber (Mechernich) - Assistenten : Niklas Breuer und Verena Lustek

 

Zuschauer : 70 auf dem Sportplatz Heiderhofweg in Aachen

 

0 zu 3 gegen Fortuna Düsseldorfs U23

Die Mannschaft von Teamchef Friedel Henßen hat auch im fünften Meisterschaftsspiel in Folge keinen Sieg einfahren können. Gegen die U23 des Zweitligisten hatte der FC vor allem im ersten Abschnitt einige gute Chancen.
 
So vergab Norman Post bereits nach 28 Sekunden mit einem Heber die große Möglichkeit zur Führung. Shpend Hasani (18.), Nico Czichi mit einem abgefälschten Schuss an die Latte (41.) und Simon Küppers per Kopf aus sechs Metern (42.) hatten ebenfalls kein Glück. Von den Gästen ging in Halbzeit 1 keine Gefahr vor dem Tor von Stefan Nöhles aus.
 
Nach dem Wechsel verstärkten die Landeshauptstädter vor 313 Zuschauern im Beecker Waldstadion ihre Bemühungen. Tarsis Bongas Kopfball ging in Minute 56 knapp am Beecker Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite schickte Joshua Holtby Stürmer Shpend Hasani in der eigenen Hälfte auf die Reise. Trotz rund 2 Meter Vorsprung mit Ball wurde die Beecker Nummer 9 noch von Moritz Montag gestört und somit war die große Möglichkeit zur Beecker Führung in Minute 70 dahin.
 
 
So kam es wie es kommen musste, keine 100 Sekunden nach der Beecker Torchance waren sich zwei FC Verteidiger nicht einig und Karlo Igor Majic bediente den im Strafraum frei stehenden Kianz Froese der zur Gästeführung einschob.
 
Als Friedel Henßen mit Mehmet Yilmaz gerade noch einen frischen Stürmer einwechseln wollte traf Jerome Kiesewetter zum vorentscheidenden 0 zu 2 für die Fortuna. In der Schlussphase verpasste Norman Post noch zweimal einen durchaus möglichen Beecker Treffer. Mit dem Schlusspfiff erhöhte erneut Kiesewetter zum Endstand.
 
"Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir hatten heute genug Chancen in Führung zu gehen. Die verletzungsbedingten Ausfälle von Kapitän Maurice Passage, Sahin Dagistan und Stefan Zabel können wir nicht so einfach kompensieren. Dann hat sich nach 20 Minuten auch noch Marius Müller verletzt. Wir müssen das kommende spielfreie Wochenende nutzen und weiter hart arbeiten um aus den letzten drei Spielen des Jahres noch etwas zu holen", so Teamchef Friedel Henßen nach dem Spiel.
 
Und das war der FC heute gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf :
 
Nöhles - Tobor - Fäuster - Küppers - Müller (20. Czichi) - Wilms - Holtby - Lambertz - Szymczewski (79. Yilmaz) - Post - Hasani
 
Außerdem noch im Kader : Aretz - Tawaraishi - Sharaf - Zayton - Ait Kassi
 
Tore :
0 - 1 Kianz Froese (72.)
0 - 2 Jerome Kiesewetter (78.)
0 - 3 Jerome Kiesewetter (90.)
 
Schiedsrichter : Mario Heller (Köln) - Assistenten : Oliver Aust und Michael Kohling
 
Zuschauer : 313 im Beecker Waldstadion

2 zu 3 Heimniederlage gegen Erndtebrück

Der FC hat am Abend das Duell der Aufsteiger gegen den Tus Erndtebrück verdient verloren. Im ersten Durchgang enttäuschte die Mannschaft auf ganzer Linie. Trotz einiger guter Gelegenheiten in der Schlussphase gelang ein Punktgewinn nicht mehr.
 
Da war noch alles "in Ordnung"....Beecks 1 zu 0 durch Sahin Dagistan in Minute 10
 
 
Und das war der FC gegen Erndtebrück :
 
Nöhles - Passage - Fäuster - Küppers - Tobor - Wilms - Holtby - Lambertz (69. Post) - Müller (69. Czichi) - Hasani - Dagistan (81. Szymczewski)
 
Noch im Kader : Zabel und Zayton
 
Tore :
1 - 0 Sahin Dagistan (10.)
1 - 1 Stefan Valentini (22.)
1 - 2 Stefan Valentini (44.)
 
1 - 3 Hedon Selishta (63.)
2 - 3 Thomas Lambertz (65.)
 
Schiedsrichter : Alexander Ernst (Schwerte) - Assistenten : Julian Engelmann und Jörn Schäfer
 
Zuschauer : 308 im Beecker Waldstadion

Bezirksliga Truppe enttäuscht

Eine Woche nach dem Auswärtssieg bei Rasensport Brand enttäuschte unsere U23 Mannschaft heute mit einer 1 zu 2 Heimniederlage gegen die abstiegsbedrohte Sparta aus Gerderath. 

Über den Beecker Führungstreffer durch Mehmet Yilmaz konnten sich Trainer Markus Lehnen und seine Jungs nicht lange freuen. Fode Souare machte kurz darauf noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich. Der 20-jährige Stürmer aus der Republik Guinea war fünf Minuten vor dem Ende auch für den Siegtreffer der Erkelenzer verantwortlich.

Für Gerderath war es im sechsten Auswärtsspiel in dieser Saison erst der erste Dreier auf fremden Plätzen. Auf der anderen Seite war es für Beeck die dritte Heimniederlage im sechsten Spiel. In der Tabelle ging es dadurch auf den achten Platz runter. Bereits am Freitag steht das nächste Meisterschaftsspiel für die U23 auf dem Programm. Dann spielt man beim viertletzten, dem FC Roetgen in der Eifel.

 

Und das war der FC heute gegen Sparta Gerderath :

Aretz - Symes (65. J.Küppers) - Henkens - Jankowski - Specht (82. Dreßen) - Tawaraishi - Özer - A.Koob - Zayton - Aciman (70. Sari) - Yilmaz

 

Noch im Kader : Almstedt und Kara

 

Tore :

1 - 0 Mehmet Yilmaz (27.)

1 - 1 Fode Souare (31.)

 

1 - 2 Fode Souare (85.)

 

Schiedsrichter : Yoshihiro Sanefuji (Aachen) - Assistenten : Christian Frederik Urbach und Martin Klikar

 

Zuschauer : 50 auf dem Kunstrasenplatz am Beecker Waldstadion

 

1 zu 1 bei Rot-Weiß Oberhausen

Es lief die 89. Minute im Stadion Niederrhein in Oberhausen als Joshua Holtby einen seiner berüchtigten Freistöße hoch in den Strafraum der Gastgeber schlug....Torwart Robin Udegbe versuchte wie ein halbes Dutzend Spieler auch an den Ball zu kommen...Shpend Hasani nutzte das Durcheinander um das Spielgerät aus rund 6 Metern in die Maschen des Oberhausener Tores zu schießen...das war der vielumjubelte Ausgleich für Beeck.
 
Zuvor waren die Gastgeber vor 1935 Zuschauern durch den ehemaligen Aachener Philipp Gödde nach einer guten Stunde in Führung gegangen. Einen Schuss von Rafael Garcia aus 22 Metern konnte Stefan Zabel im Beecker Tor noch glänzend abwehren, im Nachschuss aber war der Mittelstürmer von RWO erfolgreich.
 
Die Führung für Oberhausen war zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient. Allerdings taten sich die Gastgeber im ersten Abschnitt gegen die gut stehende Beecker Mannschaft sehr schwer. Chancen gab es nur kurz vor der Pause, zum einen landete ein Ball von Tarik Kurt am Innenpfosten (44.) und in der Nachspielzeit rettete Stefan Zabel mit einem tollen Reflex gegen einen Kopfball von Yassin Ben Balla.
 
 
Zu Beginn des zweiten Abschnitts wurden die Oberhausener stärker und in der 53. Minute hatte Philipp Gödde noch Pech als er nach einer Ecke seinen Kopfball nicht richtig drücken und Stefan Zabel sicher zupacken konnte. Acht Minuten später aber brachte Gödde wie erwähnt seine Kleeblätter in Führung.
 
In der 68. Minute hätte RWO den Sack zumachen können, aber ein Schuss von Garcia wurde aus 10 Metern von Danny Fäuster abgeblockt. Oberhausen ließ anschließend Beeck wieder etwas mehr Raum. Chancen aber konnte sich der Aufsteiger nicht erspielen. Den ersten Torschuss überhaupt gab Thomas Lambertz für die Gäste in der 87. Minute ab, der ging allerdings deutlich drüber.
 
So machte unser FC schließlich aus Nichts doch noch den Ausgleich und das unter tatkräftiger Unterstützung des Oberhausener Keepers. Für die Moral der Truppe ist dieser Punkt bestimmt viel Wert. Nun geht es in einer Woche im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Erndtebrück darum den Zusatzpunkt aus Oberhausen mit einem Dreier zu "vergolden".
 
Und das war der FC heute bei Rot-Weiß Oberhausen :
 
Zabel - Passage - Fäuster - Küppers - Tobor - Holtby - Szymczewski (78. Yilmaz) - Lambertz - Post (82. Zayton) - Czichi - Hasani
 
Noch im Kader : Nöhles - Tawaraishi - Sharaf
 
Tore :
1 - 0 Philipp Gödde (61.)
1 - 1 Shpend Hasani (89.)
 
Schiedsrichter : Dominik Jolk (Bergisch Gladbach) - Assistenten : Sven Landgraf und Richard Geyer
 
Zuschauer : 1935 im Stadion Niederrhein in Oberhausen

Weitere Beiträge ...