U23 gewinnt 4 zu 0 in Lich-Steinstraß

Zwei Wochen vor Saisonstart ist unsere U23 auf einem guten Weg. Beim letztjährigen Tabellenfünften der Bezirksliga Staffel 3, Germania Lich-Steinstraß, gewann die Mannschaft von Trainer Ralf Anic ohne Probleme auch in der Höhe verdient mit 4 zu 0. Bei sommerlichen Temperaturen um die 25 Grad bestimmte Beeck das Geschehen nach Belieben. 

Die erste Gelegenheit hatte Mehmet Yilmaz in der zehnten Minute, sein Schuss aber wurde im Strafraum noch abgeblockt. Keine 120 Sekunden später fiel direkt das Tor des Spiels. Tuncay Kara sah das der Schlussmann der Germania etwas weit vor seinem Tor stand und schoss aus über 30 Metern die Kugel zur Beecker Führung ein. Wieder keine zwei Minuten danach setzte Karim-Abdel Kassi einen Freistoß von der rechten Angriffsseite an die Latte.

Torschütze des ersten Beecker Treffers, Tuncay Kara am Ball

 

Kassi war es auch der in Minute 18 Mehmet Yilmaz bediente, der traf aber aus guter Distanz den Ball nicht richtig und schob vorbei. Fast eine Kopie dieser Szene dann neun Minuten später, diesmal spielte Yilmaz auf Kassi und auch der vergab. Mehmet Yilmaz Schuss wiederum konnte in der 31. Minute im Laufduell doch noch abgeblockt werden. Das 2 zu 0 fiel dann in der 36. Minute als Stürmer Raphael Gomes nach einem gewonnen Kopfballduell im Mittelfeld am schnellste schaltete und auch noch den Torwart der Heimmannschaft umspielen konnte und flach einschob. Der dritte Beecker Treffer war dann eine schöne Kombination zwischen Yilmaz und Yannick Leersmacher. Letztgenannter traf per überlegten Flachschuss ins linke untere Eck. Obwohl sich die junge Beecker Mannschaft einige Abspielfehler im Mittelfeld erlaubte, blieben Torchancen für Lich-Steinstraß im ersten Durchgang aus.

Im zweiten Abschnitt ließ ein bisschen die Konzentration im Beecker Spiel nach, die Gastgeber kamen zu der einen oder anderen Abschlussmöglichkeit, ein Tor aber wollte nicht gelingen. Der einzige Treffer im zweiten Durchgang resultierte aus einem von Kapitän Sergen Camcioglu verwandelten Foulelfmeter, nachdem Gomes gefoult wurde. Die letzte Gelegenheit des Spiels ließ neun Minuten vor dem Ende Kassi mit einem Flachschuss aus. Alles in allem war es ein sehr positiver Auftritt unserer U23. Am Mittwoch spielt die Truppe mit dem Halbfinale beim Lewis Holtby Cup in Gerderath den nächsten Test gegen den A-Ligisten Niersquelle Kukum.

Und das war der FC heute in Lich-Steinstraß :

Almstedt - Klein-Peters (46. Malek) - Pohlig (70. Klein-Peters) - Ahrweiler - Wolf - Leersmacher (46. Corsten) - Camcioglu - Gomes (63. Igbinovia) - Kara - Kassi - Yilmaz

Tore :

0 - 1 Tuncay Kara (12.)

0 - 2 Raphael Gomes (36.)

0 - 3 Yannick Leersmacher (38.)

0 - 4 Sergen Camcioglu (60. Foulelfmeter)

 

4 zu 0 Testsieg beim SV Straelen

Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, Beeck hatte eine Vielzahl von guten Möglichkeiten. Beim neuen Klub von Fabio Ribeiro (er wechselte im Sommer von Beeck an den Niederrhein), hätte Sahin Dagistan bereits in der 8. Minute sein Team in Führung bringen können. Den Flachschuss der Stürmers nach Zuspiel von Nico Czichi aber konnte der Torwart der Gastgeber parieren.
 
Sechs Minuten später bediente Maurice Passage Neuzugang Karim Sharaf, dessen Schlenzer ging von halblinks an die Latte. In der 19. Minute wurde Czichi von Sebastian Wilms in Szene gesetzt, doch anstatt frei vor dem Tor den Abschluss zu suchen passte er uneigennützig quer auf Sharaf. Ein Straelener Abwehrspieler aber konnte dann per Grätsche zur Ecke klären. Kurz vor der Pause wurde Sharaf im 16-er gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte Armand Drevina zur Beecker Führung. Fabio Ribeiro der sich im April im Beecker Training eine schwere Verletzung zuzog, spielte heute gegen die alten Kameraden von Beginn an, musste aber wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden.
 
Kurz nach Wiederbeginn hatte Beeck Glück als die Gastgeber einen Konter bei 2 gegen 2 nicht konsequent zu Ende gespielten, dies sollte aber die einzige gefährliche Situation vor dem Beecker Kasten bleiben. In der 53. Minute fiel bereits die Vorentscheidung. Ortis Kumanini erkämpfte sich den Ball und setzte Karim Sharaf ein. Der konnte sich mit seiner Schnelligkeit gegen eine Straelener durchsetzen und erzielte das Beecker 2 zu 0.
 
 
 
Nach einer guten Stunde stand Dagistan nach Zuspiel von Wilms wieder blank vor dem Kasten, kam aber wie schon zu Beginn der Partie nicht an Keeper Marian Gbur vorbei. Sechs Minuten später setzte Sharaf zu einem Solo an und sah den mitgelaufenen David Godlevski, der Stürmer traf aus 16 Metern flach zum 3 zu 0 und durfte dann auch als Belohnung in die Kabine.
 
Schließlich erzielte Sahin Dagistan doch noch sein Tor. 19 Minuten vor dem Ende nahm Maximilian Pohlig einen Eckball von Thomas Lambertz direkt aus der Luft, Dagistan musste aus fünf Metern nur noch den Fuß hinhalten und es stand 4 zu 0. Thomas Lambertz und Armand Drevina hatten anschließend noch Gelegenheiten das Resultat zu erhöhen, scheiterten aber.
 
Das war der FC heute Abend :
 
Nöhles - Passage - Pohlig (71. Klee) - Wilms - Müller - Kumanini - Drevina - Czichi (60. Lambertz) - Sharaf - Godlevski (67. Zayton) - Dagistan
 
Torschützen :
 
1 - 0 Armand Drevina (42. Foulelfmeter)
2 - 0 Karim Sharaf (53.)
3 - 0 David Godlevski (67.)
4 - 0 Sahin Dagistan (71.)
 
SR : John Paul Kloppenburg - Assistenten : Elias Papke und Aaron Thorsten Schneider
 

Beecks U23 in Gerderath weiter

Durch einen Treffer von Mehmet Yilmaz sechs Minuten vor dem Ende, hat unsere neuformierte U23 Mannschaft beim Lewis-Holtby-Cup gegen den SV SW Schwanenberg verdient 3 zu 2 gewonnen. Dabei sah es für die Truppe von Trainer Ralf Anic zu Beginn alles andere als gut aus. Nach einer Viertelstunde fing sich die junge Truppe einen Konter und geriet früh in Rückstand. Nur drei Minuten später erhöhte der A-Ligist nach einem Beecker Stellungsfehler sogar auf 2 zu 0. Danach aber stabilisierte sich die Beecker Abwehr und vier Minuten vor der Pause gelang Yannik Leersmacher mit einem direkt verwandelten Freistoß der Anschluss. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff nutzte Karim-Abdel Kassi einen Abpraller zum 2 zu 2 Ausgleich.

Damit steht die U23 am kommenden Mittwoch im Halbfinale des Turniers in Gerderath. Gegner ist A-Ligist Niersquelle Kukum.

Siegtorschütze Mehmet Yilmaz

 

Und das war der FC heute gegen Schwanenberg :

Tretbar - Ahrweiler - Klein-Peters - Wolf - Pohlig - Leersmacher - Yilmaz - Kassi - Walther - Corsten - Malek (64. Igbinovia)

Tore :

0 - 1 Lukas Schwarz (15.)

0 - 2 Jens Körfer (18.)

1 - 2 Yannik Leersmacher (41.)

2 - 2 Karim-Abdel Kassi (45.)

3 - 2 Mehmet Yilmaz (84.)

 

SR : Justin Busch (Heinsberg)

 

Den Spielplan zum Lewis-Holtby-Cup in Erkelenz-Gerderath gibt es hier.

Keine Mühe in Lindern

Mit einem am Ende auch deutlichen 5 zu 0 hat der FC am Abend sein Kreispokal Achtelfinale bei der SG Union Würm-Lindern gewonnen und damit Co-Trainer Dirk Ruhrig einen positiven Ausklang an seinem heutigen Geburtstag beschert. Der A-Ligist aus Geilenkirchen stand fast gesamte Spielzeit über in einer eigenen Hälfte und kam erst in Minute 76 durch Pascal Thora zum ersten und einzigen gefährlichen Torschuss. Beeck brauchte eine gute halbe Stunde um die Partie für sich zu entscheiden. Nachdem Richter (9.), Dagistan (15.) und Czichi (26.) die ersten Chancen liegen ließen, brachte Innenverteidiger Sebastian Wilms den FC in der 34. Minute in Führung. Er köpfte einen Freistoß von Danny Richter aus spitzem Winkel ins Tor. Drei Minuten später bediente Amaar Zayton Stürmer Sahin Dagistan und der machte mit einem Drehschuss den Halbzeitstand klar.

Sebastian Wilms mit der 1 zu 0 Führung in Minute 34. Der Unioner Rene Lambertz hatte das Nachsehen

 

Im zweiten Abschnitt verflachte das Spiel immer mehr, Chancen waren bei Dauerregen so gut wie keine mehr zu verzeichnen. Erst in den letzten neun Minuten erzielte Beeck die restlichen Treffer, dabei gelangen dem eingewechselten Jeremy Nzerue gleich zwei Tore.

Im Viertelfinale des Kreispokals muss unsere Mannschaft heute in einer Woche bei Tus Germania Kückhoven antreten.

Und so hat Beeck heute in Lindern gespielt :

Tretbar - Passage - Klee (77. Pohlig) - Wilms - Post - Kumanini - Czichi (59. Nzerue) - Zayton - Lambertz - Richter - Dagistan (46. Godlevski)

Tore :

0 - 1 Sebastian Wilms (34.)
0 - 2 Sahin Dagistan (37.)
0 - 3 Jeremy Nzerue (81.)
0 - 4 Thomas Lambertz (83.)
0 - 5 Jeremy Nzerue (90.)

Beeck gewinnt den Sommercup

Den fünften Turniersieg in Folge (und den insgesamt siebten des Vereins) konnte unsere Mannschaft beim traditionellen Sommercup des FC 06 Rurdorf einfahren. Gegen den Seriensieger aus Freialdenhoven (die Borussia hat das Turnier seit der ersten Austragung 1995 insgesamt 10-mal gewonnen) gab es am Sonntag-Nachmittag ein überraschend deutliches 5 zu 1. Sahin Dagistan erzielte bereits in der dritten Minute die Führung für Beeck, Sekunden vor der Halbzeit markierte er auch den 2 zu 0 Halbzeitstand. Dabei hätte Freialdenhoven schon nach 60 Sekunden in Führung gehen können, Yannick Kuhnke aber vergab die große Gelegenheit.

Sahin Dagistan erzielte die ersten beiden Treffer für den FC - Foto : Michael Schnieders - weitere Fotos hier

 

Obwohl die Borussia kurz nach Wiederanpfiff durch Kevin Kruth zum Anschlusstreffer kam, ließ sich Beeck nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Simon Küppers mit dem 3 zu 1 nach einer Stunde und Danny Richter mit dem Tor des Turniers in Minute 73, er überwand Freialdenhovens Keeper per Bogenlampe von der Mittellinie, machten alles klar. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Armand Drevina, der in der 77. Minute einen an Dagistan verursachten Foulelfmeter verwandelte.

Für Simon Küppers der Beeck heute als "Ersatz" für den in Urlaub weilenden Arian Berkigt als Kapitän aufs Feld führte, war es übrigens die letzte Partie in den nächsten sechs Monaten. Der 24-jährige Sportstudent absolviert im englischen Bournemouth bis Jahresende ein Auslandssemester und wird erst wieder im Januar in das Mannschaftstraining und die dann anstehende Vorbereitung auf die Rückrunde in der Mittelrheinliga einsteigen.

Viel Zeit sich über den Turniersieg zu freuen bleibt der Mannschaft von Trainer Friedel Henßen nicht. Bereits am Dienstag steht ab 18.30 Uhr das Achtelfinale im Kreispokal bei der SG Würm-Lindern auf dem Programm.

Das war Beecks erfolgreiche Mannschaft gegen Freialdenhoven :

Zabel - Czichi (46. Passage), Klee (87. Kumanini), Wilms, Ajani - Drevina, Küppers (85. Pohlig) - Lambertz (80. Zayton), Sharaf - Müller (65. Richter), Dagistan (78. Godlevski)

Torschützen :
 
1 - 0 Sahin Dagistan (3.)
2 - 0 Sahin Dagistan (45.)
2 - 1 Kevin Kruth (50.)
3 - 1 Simon Küppers (60.)
4 - 1 Danny Richter (73.)
5 - 1 Armand Drevina (77. Foulelfmeter)

Zuschauer : 483 im Rurtalstadion Linnich-Rurdorf

 

Weitere Beiträge ...