Fanclub mit Live-Ticker aus Verl

 

Der Fanclub des FC "Die Kleeblätter" ist selbstverständlich auch heute in Verl dabei. Und da jeder in Beeck in dieser Regionalliga-Saison mit anpackt, unterstützt uns der Fanklub mit einem Live-Ticker aus dem Verler Poststadion.

Foto : Homepage SC Verl

Wer also die weite Reise in die Nähe von Bielefeld nicht mitmachen kann, der sollte zumindest über den Live-Ticker immer am Ball sein. Erreicht wird der Ticker über diesen Facebook-Link.

Schon jetzt bedanken wir uns bei den Machern unseres Fanclubs für Ihren Einsatz und Engagement. 

 

 

 

 

 

Wieder knapp am ersten Punkt vorbei

1 zu 2 Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf U23

 

Als der nur vier Minuten zuvor eingewechselte Enzo Wirtz auf Zuspiel von Thomas Lambertz zwölf Minuten vor dem Ende der Partie den vielumjubelten 1 zu 1 Ausgleich für Beeck erzielen konnte, fühlte sich der erste Punktgewinn in der Regionalliga ganz ganz nah an. Keine 100 Sekunden später aber war er wieder in weite Ferne gerückt. Da nutzte Kemal Rüzgar einen von Johannes Walbaum verursachten Foulelfmeter überragend sicher zum Siegtreffer für die Gäste. Zuvor entwickelte sich eine interessante Partie in der die Beecker erneut mit einem 5-4-1 antraten und dabei ihr Augenmerk auf die Defensive legte.

Schon in der zweiten Minuten hätten die Gäste vor 313 Zuschauern im Beecker Waldstadion in Führung gehen können. An dem flachen Zuspiel des seht auffälligen Nazim Sangare aber kam im Strafraum niemand mehr heran. Düsseldorf gehörte die Anfangsphase, danach aber konnte sich keine der beiden Teams entscheidende Vorteile verschaffen. Beecks einzige Möglichkeit im ersten Abschnitt machte Fortuna Keeper Michael Kampmann, der gebürtige Erkelenzer wehrte einen Kopfball von Johannes Walbaum in der 32. Minute refelxartig mit dem Fuß ab.

Auf der anderen Seite ging zwei Minuten später ein Kopfball von Robin Bormuth knapp am linken Beecker Pfosten vorbei. Eine Minute vor der Pause fiel dann der zu diesem Zeitpunkt allerdings überraschende Führungstreffer der Fortuna. Marvin Ajani (4 Jahre jüngerer Bruder von Beecks Patrik Ajani) konnte unbedrängt zu einem 40 Meter Solo ansetzen, sein sauberes Zuspiel netzte Tugrul Erat zur 1 zu 0 Pausenführung der Düsseldorfer ein. 

Beecks David Azin versucht das Spiel an sich zu reißen - links beobachtet Fabio Ribeiro die Situation 

 

Im zweiten Abschnitt tat sich vor beiden Toren dann erst Mal nicht wirklich etwas spektakuläres. Nach genau einer Stunde wurde Beecks Teamchef Friedel Henßen mutiger und brachte mit Sahin Dagistan einen frischen Angreifer. Malick Bolivard ersetzte Danny Richter. Modellathlet Bolivard war sehr aktiv, blieb aber das eine ums andere Mal hängen. Sahin Dagistan gewann die Mehrzahl der Kopfbälle und hielt so das Spielgerät so oft in des Gegners Hälfte. Mit Enzo Wirtz brachte Henßen dann 16 Minuten vor Schluss seine letzte offensive Möglichkeit. Wie oben beschrieben war das ein korrekter Schachzug, konnte Wirtz doch den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen. 

Marko Karamarko wird gleich von Fortunas Nazim Sangare unsanft zu Fall gebracht

 

In der turbulenten Schlussphase hätte Beeck durchaus noch den Ausgleich erzielen können. Stefan Thelens Schuss aus gut 35 Metern wurde von Torwart Kampmann glänzend über die Latte gelenkt (85.). Thomas Lambertz hatte dann in einer Szene nicht den Mumm zum direkten Abschluss im Strafraum und schließlich traf David Azin den Ball nach Zuspiel von Enzo Wirtz nicht voll (91.).

Entsprechend trauerte Beecks Teamchef Friedel Henßen den vergebenen Chancen in der Schlussphase hinterher. "Wenn Düsseldorf nicht das 3 zu 1 machen möchte, dann müssen wir unsere Chancen zum Punkt auch mal nutzen. Im Spiel hat die Mannschaft aber alles versucht, in kämpferischer Hinsicht kann man ihr keinen Vorwurf machen", so Henßen auf der Pressekonferenz.

 

Und das war der FC gegen die U23 der Düsseldorfer Fortuna :

Nettekoven - Ribeiro - Küppers  - Walbaum - Ajani - Karamarko (74. Wirtz) - Lambertz - Thelen - Azin - Richter (60. Bolivard) - Berkigt (60. Dagistan) 

Tore :

0 - 1 Tugrul Erat (44.)
1 - 1 Enzo Wirtz (78.)
1 - 2 Kemal Rüzgar (80.)

SR : Dustin Sikorski - Assistenten : Bastian Lang und Torsten Schwerdtfeger

Zuschauer : 313 im Beecker Waldstadion

 

 

3 zu 1 Sieg beim SV Brachelen

 

Beim bis dato noch sieglosen SV Brachelen, musste unsere Mannschaft einem Rückstand hinterherlaufen. Tim Siemons brachte die Gastgeber in der 34. Minute in Führung. "Wir haben zwar grundsätzlich auch eine gute erste Halbzeit gespielt, trotzdem musste ich in der Pause etwas deutlicher werden. Vor allem die Sturmspitzen habe ich in den ersten 45 Minuten nicht gesehen", so Beecks Trainer Maik Schiffers.

Die Spieler setzten die Worte des Trainers dann auch recht zügig um und machten innerhalb von 11 Minuten drei Treffer. Jeremy Nzerue, Alexander Jansen und Melih Karakas sicherten den 3 zu 1 Erfolg. Beeck war über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft und landete im sechsten Saisonspiel den fünften Sieg. Sollte der Tabellenzweite Union Würm-Lindern am Sonntag im Spitzenspiel gegen den Dritten Niersquelle Kukum nicht gewinnen, würde Beeck mit 16 Punkten und der Tordifferenz von 32 zu 4 weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga A bleiben.

 

Weitere Beiträge ...