FC baut Tabellenführung aus

Völlig verdient hat die Mannschaft von Trainer Maik Schiffers die drei Punkte im Waldstadion behalten. Gegen einen defensiv gut stehenden Gegner, war der FC spielbestimmend und konnte sich eine Reihe Tormöglichkeiten herausspielen. Der Ex-Beecker Torben Fritzsche im Kasten des SV aber zeigt eine ausgezeichnete Leistung. Nur den Treffer von Alexander Jansen kurz vor der Pause konnte er nicht verhindern.
 
Als Daniel Leuker nach einer guten Stunde das zweite Tor nachlegen konnte, war der Sieg greifbar nahe. Zeitweilig eng wurde es allerdings nach dem Kukumer Anschluss durch Yannick Kehrberg eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit. Praktisch mit dem Schlusspfiff der zwei Minuten langen Nachspielzeit gelang dem kurz zuvor eingewechselten Amaar Zayton der 3 zu 1 Endstand.
 
Durch diesen Sieg hat der FC seine Tabellenführung zumindest bis Sonntag auf fünf Punkte ausbauen können. Nächsten Samstag kommt es dann noch zum Nachspiel bei der Union Würm-Lindern. Sollte bei der SG zumindest ein Punkt rausspringen, hätte Beeck die vermeintlich stärksten Kontrahenten im Kampf um den Bezirksliga Aufstieg erst einmal in Schacht gehalten.

1 zu 3 Niederlage bei Alemannia Aachen

7500 Zuschauer auf dem Tivoli - Simon Küppers erzielt Ehrentreffer

 

Unsere Mannschaft begann die Partie mit der bekannten 5-4-1 Taktik. Nach 100 Sekunden aber hatte der FC die erste Gelegenheit des Spiels. In einer 3 gegen 2 Situation "traute" sich Stefan Thelen nicht den eigenen Abschluss aus vollem Lauf zu. Stattdessen spielte er den Ball zurück zu Danny Richter, der aber traf das Spielgerät nicht richtig.

Die Gastgeber machten es auf der anderen Seite mit ihrer ersten Chance besser. Maciej Zieba hatte in der Mitte zu viel Platz, spielte nach außen und konnte sich gleichzeitig durch die Abwehr schleichen und vollendete das Zuspiel in der 11. Minute zum Aachener 1 zu 0.

Da hatte Patrick Nettekoven im Beecker Kasten keine Abwehrchance - Schon in der 11. Minute fiel das Aachener 1 zu 0

 

Vier Minuten später ging es wieder schnell über die rechte Seite, erst im letzten Moment blockte Johannes Walbaum den Schuss von Dominik Ernst noch zur Ecke ab.

Beeck kam im ersten Abschnitt nur noch einmal vor das Tor von Frederic Löhe. In Minute 27 aber bekam Sebastian Wilms nicht genug Druck hinter seinem Schuss, so dass der Aachener Keeper sich nur lang machen musste.

Schließlich konnte sich der Tabellenletzte bei seinem Torwart Patrick Nettekoven bedanken, dass die Partie weiter offen blieb. Erst war er bei einem Schuss von Fabian Graudenz aus 15 Metern zur Stelle (33.), dann rettete er mit einem Reflex aus kurzer Distanz vor Viktor Maier (41.), schließlich entschärfte Patrick den Kopfball von Jannik Löhden (45.).

Unverändert kam Beeck aus der Kabine und hatte zu Beginn der zweiten 45 Minuten gleich drei Gelegenheiten zum Ausgleich. Thomas Lambertz (47.), Danny Richter (48.) und der Aachener Jerome Propheter mit einem Kopfball aufs eigene Tor nach einem Richter Freistoß (50.)...das waren die Möglichkeiten. Leider aber fehlte dann im Endeffekt jeweils der erfolgreiche Abschluss.

Die Gastgeber hatten lange keine gute Möglichkeit aus dem Spiel heraus. David Vrzogic scheiterte mit einem Freistoß in der 54. Minute am glänzenden Patrick Nettekoven. Eine Viertelstunde später aber war der Keeper dann machtlos. Aus 18 Metern traf Vrzogic in Minute 70 per Freistoß zum vorentscheidenden 2 zu 0. Damit war die Partie gelaufen.

Elf Minuten vor dem Ende konnte Viktor Maier aus kurzer Distanz noch den dritten Treffer nachlegen. Beeck schaffte mit dem Abpfiff noch den Ehrentreffer als Simon Küppers nach Freistoß von Danny Richter aus 10 Metern unhaltbar für Löhe einnetzte.

Mit dem Schlusspfiff gelang Simon Küppers der Beecker Ehrentreffer zum 1 zu 3

 

Beecks Teamchef Friedel Henßen war trotz der Niederlage mit der Einstellung seiner Mannschaft zufrieden. "Ich kann der Truppe keinen Vorwurf machen. Jeder hat alles gegeben, die Bereitschaft, der Kampf, dass war da. Allerdings haben wir viele Bälle viel zu schnell wieder hergegeben. Auch der frühe Rückstand war nicht gerade positiv für unser Spiel. Der Treffer von Simon Küppers hat dem Team am Ende gut getan. Ein 1 zu 3 sieht dann schon wieder etwas "besser" aus. Aber der Sieg der Alemannia geht selbstverständlich voll in Ordnung", so Henßen auf der Pressekonferenz.

Und das war der FC heute auf dem Tivoli :

Nettekoven - Ribeiro - Küppers - Walbaum - Jansen (71. Berkigt) - Karamarko (71. Azin) - Lambertz (82. Wirtz) - Thelen - Wilms - Richter - Dagistan

Tore :

1 - 0 Maciej Zieba (11.)
2 - 0 David Vrzogic (70.)
3 - 0 Viktor Maier (79.)
3 - 1 Simon Küppers (90.)

Zuschauer : 7500 auf dem Aachener Tivoli

Schiedsrichter : Alexander Ernst

Assistenten : Lars Lehmann und Julian Engelmann

Fotos : Andreas Reimer

 

 

 

 

 

Eine Runde weiter im Bitburger FVM-Pokal

FC gewinnt 5 zu 3 bei SW SV Nierfeld - Arian Berkigt trifft doppelt

 

Der FC hat verdient die zweite Runde im Bitburger FVM-Pokal erreicht. Beim ehemaligen Mittelrhein- Kontrahenten SV Nierfeld gelang ein letztlich ungefährdeter Arbeitssieg.

Zwar gingen die Gastgeber schon in der 8. Minute nach einer Ecke in Führung, doch nur sieben Minuten später konnte Johannes Walbaum per Foulelfmeter ausgleichen. Zuvor war Fabio Ribeiro gefoult worden.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff verwertete der sehr agile Danny Richter ein Zuspiel von Stefan Thelen zur Beecker Pausenführung.

Ein Doppelschlag von Kapitän Arian Berkigt innerhalb von 100 Sekunden entschied die Partie dann früh im zweiten Abschnitt. Erst nutzte er einen genauen Ball in die Schnittstelle der Nierfelder Abwehr von Danny Richter, dann versenkte Berkigt eine Flanke von Sebastian Wilms.

Das Tor des Tages gelang nach 67 Minuten Stefan Thelen mit einem Weitschuss in den Winkel. Die tapfer kämpfenden Gastgeber, die mittlerweile in der Landesliga kicken, schafften dann noch Ergebnis Korrektur. Der Beecker Sieg aber geriet nie in Gefahr.

Thomas Lambertz scheitert in dieser Szene an Nierfelds Keeper

 

Und das war der FC heute :

Nöhles - Ribeiro - Weber - Ajani - Wilms - Lambertz (61. Karakas) - Thelen - Walbaum - Richter (72. Wirtz) - Berkigt - Dagistan (68. Bolivard)

Torfolge :

1 - 0 Michael Jansen (8.)
1 - 1 Johannes Walbaum (15. Foulelfmeter)
1 - 2 Danny Richter (43.)
1 - 3 Arian Berkigt (56.)
1 - 4 Arian Berkigt (58.)
1 - 5 Stefan Thelen (67.)
2 - 5 Maik Esser (68.)
3 - 5 Dominik Wergen (85.)

Schiedsrichter : Oliver Aust (Köln) - Assistenten : Kevin Orbach und Mark Herrmann Vegas

 

 

 

 

 

 

4 zu 0 gegen SV Breberen - FC baut Tabellenführung aus

Gegen den bis vor diesem Spieltag Tabellensechsten aus Gangelt, machte der FC die Tore zum jeweils richtigen Zeitpunkt. Innerhalb von zwei Minuten brachten Alexander Jansen und Sergen Camcioglu die Kleeblätter im ersten Durchgang auf die Siegesstraße. Als der von seiner Verletzung genesene Daniel Leuker sechs Minuten nach Wiederbeginn auf 3 zu 0 stellte, war die Partie gelaufen.
 
Den Schlusspunkt setzte Jeremy Nzerue in Minute 83. Vor den beiden wichtigen Spielen gegen Würm-Lindern und Kukum hat sich unsere Mannschaft als Tabellenführer damit weiter absetzen können. Der Tabellenzweite Niersquelle Kukum unterlag heute etwas überraschend beim VfJ Ratheim mit 0 zu 1 und kassierte so die erste Saisonniederlage. Beeck hat dadurch nun 5 Punkte Vorsprung auf die Erkelenzer und ist damit auch die einzige noch ungeschlagene Mannschaft der A-Liga.
 
 

6 zu 1 bei Tus Jahn Hilfarth

Innerhalb von sechs Minuten machte unsere Mannschaft den Dreier heute perfekt. Karakas, Milian Post und Fuhrmann erzielten zwischen der 17 und 23. Minute den 3 zu 0 Halbzeitstand.
Wurzer, Friedrich und Camcioglu trafen im zweiten Abschnitt. Tolga Kale gelang neun Minuten vor Schluss der Ehrentreffer für die Gastgeber.
 
 
 

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok