Reserve gewinnt Derby in Helpenstein

Nach dem 4 zu 2 Erfolg beim SVH bleibt der FC weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga A. Härtester Verfolger bleibt der SV Schwanenberg mit drei Punkten Rückstand vor Niersquelle Kukum (6 Punkte zurück). Verfolger SG Union Würm-Lindern unterlag heute auf eigenem Platz dem 1. FC Heinsberg-Lieck und hat als Vierter bereits sieben Punkte Rückstand auf Beeck. 

Erster Saisonsieg - 4 zu 2 gegen den FC Kray

 

Um 15.50 Uhr am 07. November 2015 war es endlich so weit, im 15. Saisonspiel feierte unsere Mannschaft den ersten Sieg in der Regionalliga. Als Thomas Lambertz in der 89. Minute mit einem tollen Solo zum 4 zu 2 einschob, war der Sieg unter Dach und Fach.

"Es ist ein super Gefühl nach langer Zeit (03. Juni 2015 - Anmerkung der Redaktion) wieder einen Sieg in einem Meisterschaftsspiel einzufahren. Jedem ist eine große Last von den Schultern abgefallen. Die Mannschaft hat sich das mehr als verdient", freute sich Teamchef Friedel Henßen auf der Pressekonferenz.

Verzichten musste Henßen heute auf den verletzten Fabio Ribeiro und den gelb-rot gesperrten Sebastian Wilms. Vor 324 Zuschauern im Waldstadion waren es aber mal wieder die Gäste die relativ schnell in Führung gingen. Im Anschluss an die erste Ecke der Essener stand Romas Dressler sträflich und frei und donnerte den Ball aus sieben Metern unhaltbar für Patrick Nettekoven in die Maschen.

Beeck aber kam schnell zurück ins Spiel. Der agile Stefan Thelen spielte Sahin Dagistan den Ball mustergültig zu und in der 19. Minute schob der Rückkehrer von Alemannia Aachen flach ins lange Eck zum 1 zu 1 Ausgleich ein. Endlich war der Bann beim Stürmer gebrochen. Nach einer guten halben Stunde verpasste Johannes Walbaum nach Zuspiel von Kapitän Arian Berkigt mit einem Heber die mögliche Führung.

 

 

Sahin Daistan trifft in der 19. Minute zum Beecker 1 zu 1 Ausgleich

 

Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel gelang Sahin Dagistan dann per Kopf sogar die 2 zu 1 Führung. Zuvor hatte Walbaum Danny Richter auf der rechten Seite bedient. Dessen Flanke nickte "Dagi" aus fünf Metern ein. Der FC Kray setzte nun alles auf eine Karte und brachte gleich zwei neue für die Offensive. In der 66. Minute nutzte einer der Neuen, Xhino Kadiu, eine zu kurz geratene Abwehr per Schuss aus 13 Metern zum 2 zu 2.

Die Zuschauer sahen weiter ein durchaus gutes Spiel, indem die Gastgeber mehr Zug zum Tor hatten. Thomas Lambertz sollte schließlich eine Art "Man of the Match" werden. Erst bediente er Sahin Dagistan, der in der 73. Minute den besser postierten Danny Richter sah. Obwohl dieser wegrutschte, kam er noch an den Ball und konnte den Treffer zum 3 zu 2 erzielen.

Der fünf Minuten zuvor eingewechselte Enzo Wirtz hatte in der 77. Minute bereits die Entscheidung auf dem Fuß, sein Schuss aber ging knapp am langen Pfosten des Krayer Tores vorbei. So dauerte es schließlich bis zur 89. Minute ehe Thomas Lambertz sich, sein Team und alle im Verein mit dem 4 zu 2 erlöste.



Und das war der FC heute :

Nettekoven - Thelen - Küppers - Ajani - Karamarko - Azin - Walbaum (56. Bischoff) - Richter - Lambertz - Berkigt (72. Wirtz) - Dagistan (79. Bolivard)

Tore :

0 - 1 Romas Dressler (12.)

1 - 1 Sahin Dagistan (19.)

2 - 1 Sahin Dagistan (50.)

2 - 2 Xhino Kadiu (66.)

3 - 2 Danny Richter (73.)

4 - 2 Thomas Lambertz (89.)

 

Zuschauer : 324 im Beecker Waldstadion

Schiedsrichter : Kevin Domnick (aus Duisburg)

Assistenten : Tim Pelzer und Pascal Dey

 

Weitere Fotos gibt es auf unserer Facebook Seite.

 

 

 

 

 

 

FC muss im FVM-Pokal bei Kreisligisten antreten

 

In der zweiten Runde des Bitburger FVM-Pokal muss unsere Mannschaft in die Eifel reisen. Die Auslosung heute Abend hat den FC 1913 Roetgen als unseren Gegner ergeben. Die Gastgeber rangieren zur Zeit auf dem fünften Platz der dortigen Kreisliga A.

Die Partie wird aller Voraussicht nach am Samstag, den 21. November auf dem Kunstrasenplatz an der Hauptstraße in Roetgen ausgetragen.

Und das sind die restlichen Begegnungen der zweiten Pokalrunde auf Verbandsebene :

 

FC Hürth (Mittelrheinliga) - SC Fortuna Köln (3. Liga)

FC Union Schafhausen (Bezirksliga) - FC BW Friesdorf (Mittelrheinliga)

SV Deutz 05 (Landesliga) - Viktoria Arnoldsweiler (Mittelrheinliga)

BCV Glesch-Paffendorf (Landesliga) - TV Herkenrath (Mittelrheinliga)

TSC Euskirchen (Mittelrheinliga) - FC Viktoria Köln (Regionalliga)

1. FC Spich (Bezirksliga) - FC Hennef 05 (Mittelrheinliga)

Germania Eicherscheid (Bezirksliga) - Borussia Freialdenhoven (Mittelrheinliga)

 

 

 

 

 

 

 

Keine Tore im Spitzenspiel - 40 Minuten Unterbrechung

Im Duell beim Tabellendritten SG Union Würm-Lindern fielen keine Tore. Die Zuschauer sahen ein kampfbetontes aber spielerisch nicht unbedingt hochklassiges Spiel beider Mannschaften.
Die Gastgeber hatten in der 12. Minute ihre beste Gelegenheit, als ein Kopfball von Felix Klee vom Beecker Schlussmann Nico Giesen per Reflex hervorragend pariert wurde. Kurz vor dem Pausenpfiff vergab auf der anderen Seite Sergen Camcioglu im 16-ener eine gute Chance für den Spitzenreiter.
 
Nach dem Seitenwechsel hätte FC Stürmer Jeremy Nzerue das Spiel entscheiden müssen. Zuerst scheiterte er in der 53. Minute am aufmerksamen SG Keeper Christoph Helmges, zwei Minuten später setzte er einen Ball zuerst an den Pfosten, der Nachschuss wurde dann noch von einem Abwehrbein von der Linie gekratzt.
 
In der 79. Minute ging auf dem Platz in Würm dann nichts mehr, plötzlich fiel das komplette Flutlicht von einer auf die anderen Sekunde aus und alle standen im dunkeln. Nach fast 40 Minuten Unterbrechung aber konnte Schiedsrichter David Kunz aus Geilenkirchen die Partie fortsetzen, das Licht war wieder an.
 
Doch auch in der restlichen Spielzeit passierte nichts mehr, so dass man sich auf beiden Seiten mit der Punkteteilung zufrieden gab. Beeck hat somit einen der härtesten Kontrahenten im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga auf Distanz gehalten.  
 

0 zu 4 Pleite bei Rot-Weiß Oberhausen

 

Bis zur 34. Minute hielt unsere Abwehr das torlose Unentschieden beim ehemaligen Zweitligisten. Simon Engelmann (34.) und Raphael Steinmetz (41.) brachten die Gastgeber vor rund 3000 Zuschauern schließlich noch vor der Pause auf die Siegesstraße. Knapp 10 Minuten dauerte es bis sich die überlegenden Gastgeber erste Chancen erspielten. Beecks Keeper Patrick Nettekoven aber hielt mit ein paar guten Reaktionen in der ersten halben Stunde sein Tor aber sauber.

Ein Doppelschlag von RWO's Patrick Bauder (66./67.) ließ auch die letzten Optimisten im Beecker Lager verstummen. Kurz vor Ende der Partie sah zudem Sebastian Wilms die gelb/rote Karte. Nach der 13. Niederlage im 14. Saisonspiel bleibt Beeck beim einem Punkt in der Gesamtabrechnung stehen. Nächsten Samstag (07. November) empfängt unsere Mannschaft den Tabellenvorletzten FC Kray. Die Gäste aus Essen haben zumindest schon 8 Punkte auf ihrem Konto.

 

Und das war der FC heute :

Nettekoven - Karamarko - Küppers - Walbaum - Wilms - Lambertz - Thelen - Azin (46. Ajani) - Richter (72. Wirtz) - Berkigt (77. Bischoff) - Dagistan

Gelb/Rote Karte : Sebastian Wilms (85.)

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok