Keine Mühe in Lindern

Mit einem am Ende auch deutlichen 5 zu 0 hat der FC am Abend sein Kreispokal Achtelfinale bei der SG Union Würm-Lindern gewonnen und damit Co-Trainer Dirk Ruhrig einen positiven Ausklang an seinem heutigen Geburtstag beschert. Der A-Ligist aus Geilenkirchen stand fast gesamte Spielzeit über in einer eigenen Hälfte und kam erst in Minute 76 durch Pascal Thora zum ersten und einzigen gefährlichen Torschuss. Beeck brauchte eine gute halbe Stunde um die Partie für sich zu entscheiden. Nachdem Richter (9.), Dagistan (15.) und Czichi (26.) die ersten Chancen liegen ließen, brachte Innenverteidiger Sebastian Wilms den FC in der 34. Minute in Führung. Er köpfte einen Freistoß von Danny Richter aus spitzem Winkel ins Tor. Drei Minuten später bediente Amaar Zayton Stürmer Sahin Dagistan und der machte mit einem Drehschuss den Halbzeitstand klar.

Sebastian Wilms mit der 1 zu 0 Führung in Minute 34. Der Unioner Rene Lambertz hatte das Nachsehen

 

Im zweiten Abschnitt verflachte das Spiel immer mehr, Chancen waren bei Dauerregen so gut wie keine mehr zu verzeichnen. Erst in den letzten neun Minuten erzielte Beeck die restlichen Treffer, dabei gelangen dem eingewechselten Jeremy Nzerue gleich zwei Tore.

Im Viertelfinale des Kreispokals muss unsere Mannschaft heute in einer Woche bei Tus Germania Kückhoven antreten.

Und so hat Beeck heute in Lindern gespielt :

Tretbar - Passage - Klee (77. Pohlig) - Wilms - Post - Kumanini - Czichi (59. Nzerue) - Zayton - Lambertz - Richter - Dagistan (46. Godlevski)

Tore :

0 - 1 Sebastian Wilms (34.)
0 - 2 Sahin Dagistan (37.)
0 - 3 Jeremy Nzerue (81.)
0 - 4 Thomas Lambertz (83.)
0 - 5 Jeremy Nzerue (90.)

Beeck gewinnt den Sommercup

Den fünften Turniersieg in Folge (und den insgesamt siebten des Vereins) konnte unsere Mannschaft beim traditionellen Sommercup des FC 06 Rurdorf einfahren. Gegen den Seriensieger aus Freialdenhoven (die Borussia hat das Turnier seit der ersten Austragung 1995 insgesamt 10-mal gewonnen) gab es am Sonntag-Nachmittag ein überraschend deutliches 5 zu 1. Sahin Dagistan erzielte bereits in der dritten Minute die Führung für Beeck, Sekunden vor der Halbzeit markierte er auch den 2 zu 0 Halbzeitstand. Dabei hätte Freialdenhoven schon nach 60 Sekunden in Führung gehen können, Yannick Kuhnke aber vergab die große Gelegenheit.

Sahin Dagistan erzielte die ersten beiden Treffer für den FC - Foto : Michael Schnieders - weitere Fotos hier

 

Obwohl die Borussia kurz nach Wiederanpfiff durch Kevin Kruth zum Anschlusstreffer kam, ließ sich Beeck nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Simon Küppers mit dem 3 zu 1 nach einer Stunde und Danny Richter mit dem Tor des Turniers in Minute 73, er überwand Freialdenhovens Keeper per Bogenlampe von der Mittellinie, machten alles klar. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Armand Drevina, der in der 77. Minute einen an Dagistan verursachten Foulelfmeter verwandelte.

Für Simon Küppers der Beeck heute als "Ersatz" für den in Urlaub weilenden Arian Berkigt als Kapitän aufs Feld führte, war es übrigens die letzte Partie in den nächsten sechs Monaten. Der 24-jährige Sportstudent absolviert im englischen Bournemouth bis Jahresende ein Auslandssemester und wird erst wieder im Januar in das Mannschaftstraining und die dann anstehende Vorbereitung auf die Rückrunde in der Mittelrheinliga einsteigen.

Viel Zeit sich über den Turniersieg zu freuen bleibt der Mannschaft von Trainer Friedel Henßen nicht. Bereits am Dienstag steht ab 18.30 Uhr das Achtelfinale im Kreispokal bei der SG Würm-Lindern auf dem Programm.

Das war Beecks erfolgreiche Mannschaft gegen Freialdenhoven :

Zabel - Czichi (46. Passage), Klee (87. Kumanini), Wilms, Ajani - Drevina, Küppers (85. Pohlig) - Lambertz (80. Zayton), Sharaf - Müller (65. Richter), Dagistan (78. Godlevski)

Torschützen :
 
1 - 0 Sahin Dagistan (3.)
2 - 0 Sahin Dagistan (45.)
2 - 1 Kevin Kruth (50.)
3 - 1 Simon Küppers (60.)
4 - 1 Danny Richter (73.)
5 - 1 Armand Drevina (77. Foulelfmeter)

Zuschauer : 483 im Rurtalstadion Linnich-Rurdorf

 

Eine Runde weiter im Pokal

Durch ein 2 zu 0 bei Union Schafhausen hat sich unser FC für die dritte Kreispokalrunde qualifiziert. Vor rund 160 Zuschauern hielt der Bezirksligist lange das torlose Remis. Erst ein Abwehrfehler und die schnelle Reaktion von Sahin Dagistan hatte es Beeck zu verdanken in der 69. Minute in Führung zu gehen. Das alles entscheidende zweite Tor markierte drei Minuten vor dem Ende Kapitän Arian Berkigt nach feinem Zuspiel von Thomas Lambertz.

Niemand hält unseren Kapitän Arian Berkigt auf...Foto : Andreas Reimer

 

In der dritten Runde spielt der FC am Dienstag, 02. August ab 18.30 Uhr der SG Union 94 Würm-Lindern.

Das war der FC heute Abend :

Zabel - Pohlig (61. Passage) - Küppers - Ajani - Müller - Kumanini - Drevina - Lambertz - Richter (33. Czichi) - Berkigt (88. Zayton) - Dagistan

Tore :

0 - 1 Sahin Dagistan (69.)

0 - 2 Arian Berkigt (87.)

Mehr Fotos zum Spiel von Andreas Reimer gibt es hier

Endspiel in Rurdorf erreicht

Durch einen ungefährdeten 2 zu 0 Erfolg gegen Germania Teveren ist der FC ins Endspiel des Sommercups in Linnich-Rurdorf eingezogen. Sahin Dagistan (7./14.) entschied die Partie mit seinen beiden Treffen schon recht früh.

Foto : Michael Schnieders

Beeck hatte jederzeit alles im Griff und so geriet der Sieg auch in der zweiten Halbzeit nie in Gefahr. Wer Gegner unserer Mannschaft am Sonntag (Anpfiff 16.00 Uhr) wird, entscheidet sich im zweiten Halbfinale zwischen Borussia Freialdenhoven und der U 23 der Aachener Alemannia (Freitag, 19.00 Uhr).

FC steht beim Sommercup im Halbfinale

Gegen Union Schafhausen gab es nach 0 zu 2 Rückstand noch einen 4 zu 2 Erfolg.

Im ersten von zwei Aufeinandertreffen mit Union Schafhausen (Freitag muss unser FC im Kreispokal in den Heinsberger Stadtteil) sah es eine halbe Stunde nach einer faustdicken Überraschung aus. Zweimal schockte der Bezirksligist die Beecker Abwehr und schaffte durch Philipp Grüttner (17.) und Kevin Busch (24.) die 2 zu 0 Führung. Begünstigt wurden beide Treffer allerdings durch ein dilettantisches Abwehrverhalten des FC. Erste Konsequenz, nach 34 Minuten durfte Patrick Ajani zum duschen, für ihn kam Sebastian Wilms.

Kurz zuvor traf Simon Küppers per Kopf auf Flanke von Arian Berkigt zum Anschlusstreffer (31.) Vier Minuten vor der Pause köpfte der eingewechselte Wilms nach Freistoß von Berkigt den Ball zwar ins Tor, er soll dabei aber seinen Gegenspieler behindert haben. So wurde dieser Treffer nicht anerkannt und Schafhausen ging mit der Führung vor 349 Zuschauern in die Pause.

Keine 120 Sekunden nach Wiederbeginn wurde Marius Müller im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Thomas Lambertz zum 2 zu 2 Ausgleich. Gleich vier Mal wechselte Trainer Friedel Henßen zur zweiten Halbzeit, stellte auf einigen Positionen um und Beeck sollte fortan in der Defensive sicherer stehen.


Zwölf Minuten vor dem Ende setzte sich Norman Post auf der linken Seite energisch durch, seinen scharfen Ball fälschte ein Union Spieler unglücklich ab und Torwart Alex Lüpkes musste ein drittes Mal hinter sich greifen. Als Schafhausen in der Schlussminute einen Eckball bekam, rückte der Keeper mit nach vorne. Beeck aber bekam den Ball und Danny Richter bediente den freistehenden Maurice Passage. Dieser konnte mit dem Schlusspfiff den Ball ins leere Tor zum 4 zu 2 Endstand versenken.

Somit steht Titelverteidiger Beeck am Donnerstag im Halbfinale des Sommercups in Linnich-Rurdorf und trifft dort ab 19 Uhr auf Germania Teveren.

Und das war der FC heute in Rurdorf :

Nöhles - Zayton (46. Passage) - Pohlig (46. Kumanini) - Ajani (34. Wilms) - Post - Küppers - Drevina - Lambertz (72. Czichi) - Müller (72. Dagistan) - Berkigt - Sharaf (46. Richter)

Torfolge :

0 - 1 Philipp Grüttner (17.)
0 - 2 Kevin Busch (24.)
1 - 2 Simon Küppers (31.)
2 - 2 Thomas Lambertz (47. Foulelfmeter)
3 - 2 Eigentor (78.)
4 - 2 Maurice Passage (90.)

SR : Robin Grau (Pingsheim)

Foto : Michael Schnieders

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok