0 zu 2 Niederlage gegen Euskirchen

Nach einer völlig blutleeren Vorstellung hat der FC auch sein viertes Heimspiel in Folge verloren. Fünf Tage nach dem verdienten Auswärtssieg beim Aufstiegsfavoriten TV Herkenrath war die Mannschaft gestern nicht wieder zu erkennen.

Dabei änderte Trainer Friedel Henßen sein Team nur auf einer Position. Für den gelbgesperrten Sahin Dagistan rückte Armand Drevina nach vorne in den Sturm. Doch vor allem im ersten Abschnitt funktionierten die einfachsten Dinge nicht. "Ich bin einfach maßlos enttäuscht", so unser Coach nach der Partie. "Wir haben überhaupt kein Zweikampfverhalten an den Tag gelegt. Die ganze Mannschaft war schwach....mit Ausnahme von Torwart Stefan Zabel. Der hat uns nämlich mit zwei guten Paraden in der ersten Halbzeit noch im Spiel gehalten, sonst hätte es da schon 0 zu 3 gestanden", so Henßen weiter.

Ein Doppelschlag kurz vor und nach der Pause des 21-jährigen Mittelstürmers Mohamed Aladin Dahas bescherte der besten Rückrunden Mannschaft der Liga den Dreier.

Beeck schoss erst gute 10 Minuten vor dem Ende überhaupt das erste Mal auf das Tor des TSC. Und auch wenn es in den letzten Minuten durchaus noch Chancen für Beeck gab (Fäuster/Pohlig/Sharaf), so muss man den Sieg der Euskirchener als völlig verdient anerkennen.

Beecks beste Chance vergab der eingewechselte Maximilian Pohlig kurz vor dem Ende (Foto : Michael Schnieders)

Vier Spieltage vor Ende dieser Saison kann es durchaus noch passieren, dass Beeck bis auf Platz 6 oder 7 durchgereicht wird. Die Niederlagenserie von vier verlorenen Heimspielen und der daraus resultierenden Tordifferenz von 1 zu 12, dürfte schon jetzt ein Negativrekord für den Klub in der Mittelrheinliga bedeuten. Und nächsten Samstag muss man dann ausgerechnet beim Tabellenführer VfL Alfter antreten.

 

Und das war der FC gegen Euskirchen :

Zabel - Passage - Fäuster - Küppers - Post - Czichi - Leersmacher (52. Zayton) - Kochan (Pohlig) - Lambertz (68. Sharaf) - Drevina - Berkigt

Schiedsrichter : Cemal Cam (Köln) - Assistenten : Patrick Seul und Kevin Orbach

 

Torfolge :

0 - 1 Mohamed Aladin Dahas (39.)

0 - 2 Mohamed Aladin Dahas (49.)

Zuschauer : 182 im Beecker Waldstadion

Fotos vom Spiel von Michael Schnieders gibt es hier

 

Sieg beim Aufstiegsfavoriten

Durch einen am Ende durchaus verdienten 2 zu 0 Erfolg beim TV Herkenrath, hat der FC das Rennen um die Meisterschaft wieder spannend gemacht. Nach zuletzt nur einem Punkt aus vier Spielen gelang der Mannschaft von Trainer Friedel Henßen das erhoffte Erfolgserlebnis.

Im ersten Abschnitt hatten die Gastgeber zwar mehr Ballbesitz ohne aber entscheidenden Druck auf den Kasten von Stefan Zabel ausüben zu können. Beeck stellte sich nicht etwa hinten rein, sondern versuchte selbst durch schnelles umschalten gefährlich zu werden. Die beste Chance hatten die Gäste nach einer knappen halben Stunde als Arian Berkigt einen Schuss aus spitzem Winkel abfeuerte und Herkenraths Keeper Tom Brauer zu einer Glanzparade zwang. Glück hatte Beeck als Norman Post Herkenraths Joshua Hauschke in Minute 33 im letzten Moment noch den Ball vom Fuß spielen konnte.

Somit ging es mt einem torlosen Unentschieden in die Kabinen und die Anhänger der Beecker unter den 250 Zuschauern waren schon zu diesem Zeitpunkt mit dem Auftritt der Mannschaft sehr zufrieden.

Der sehr agile Nils Kochan stoppt hier den Ball perfekt

 

Eine Schrecksekunde sollte dann in Minute 53 folgen. Marcel Wandinger setzte sich auf der rechten Herkenrather Angriffsseite durch, der Ball landete auf dem Kopf von Maurice Passage und flog Richtung eigenes Tor. Zum Glück stand Danny Fäuster goldrichtig und konnte das Spielgerät aus der Gefahrenzone schlagen. Keine 60 Sekunden später stand der heute als zweiter Innenverteidiger aufgebotene Simon Küppers im Mittelpunkt. Einen Freistoß von Arian Berkigt köpfte Küppers aus sechs Metern zur Beecker Führung ins Tor der Gastgeber.

Nur sieben Minuten danach schloss Berkigt eine tolle Kombination über Nico Czichi und Sahin Dagistan mit dem zweiten Beecker Tor ab. Nach einem überlegten Zuspiel von Czichi hob Dagistan den Ball uneigennützig über den herausstürmenden TV Keeper zu seinem freistehenden Kapitän der keine Mühe hatte zu vollenden.

Und Beeck blieb jetzt am Drücker wollte nachlegen, während Herkenrath nichts mehr einfiel. Dagistan (65.), Berkigt (71.) und Yannik Leersmacher (83.) hätten das Resultat durchaus noch deutlicher gestalten können. Selbst als Sahin Dagistan eine Viertelstunde vor Schluss nach einem Foul per Ampelkarte vom Platz musste, konnte der TV nichts mit der numerischen Überlegenheit anfangen. Beeck sicherte sich schließlich souverän die drei Punkte.

"Wir sind natürlich super zufrieden, nachdem die letzten Wochen nicht so gut für uns gelaufen sind. Heute haben wir taktisch, kämpferisch und von der Einstellung her sehr gut gespielt. In der ersten Halbzeit war es auch schon gut, da hat nur nach vorne hin etwas die letzte Konsequenz gefehlt", so ein zufriedener Beecker Coach Friedel Henßen.

In der Tabelle rückt Beeck nach diesem Erfolg zumindest bis Donnerstag wieder auf den zweiten Tabellenplatz vor. Dann nämlich holt Herkenrath sein Spiel beim Absteiger und Tabellenletzten VfL Rheinbach nach. Bei einem Sieg haben die Spieler aus dem Bergisch Gladbacher Stadtteil dann aber wieder die Nase vor Beeck vorn. 5 Spieltage vor Ende dieser Saison ist die Frage bezüglich Meisterschaft und Aufstieg aber wieder ein bisschen spannender geworden.


25. Spieltag Mittelrheinliga
TV Herkenrath - FC Wegberg Beeck 0 - 2 (0 - 0)

Tore :
0 - 1 Simon Küppers (54.)
0 - 2 Arian Berkigt (61.)

gelb/rote Karte : Sahin Dagistan (75. wiederholtes Foulspiel)

Und das war der FC heute :

Zabel - Passage - Fäuster - Küppers - Post - Leersmacher - Czichi - Kochan (86. Sharaf) - Lambertz (91. Zayton) - Berkigt (89. Yilmaz) - Dagistan

SR : Jan Sauerbier (Stolberg) - Assistenten : Andor Schmitz und Luca Marx

Dritte Heimpleite in Folge

24. Spieltag Fußball Mittelrheinliga

FC Wegberg Beeck - Hilal Bergheim 1 - 2 (1 - 0)

Tore :
1 - 0 Arian Berkigt (43.)
1 - 1 Tokio Nakai (63.)
1 - 2 Yuki Nishiya (89. Foulelfmeter)

Und das war der FC heute :
Zabel (27. Nöhles) - Passage - Leersmacher - Küppers - Post (83. Zayton) - Kochan (75. Sharaf) - Czichi - Drevina - Lambertz - Berkigt - Dagistan

SR : Denis Schmidt (Köln) - Assistenten : Markus Schmitz und Jonas Miehle

Zuschauer : 173 im Beecker Waldstadion

Den Spielbericht können Sie hier in der Rheinischen Post nachlesen.

Jahreshauptversammlung

Der FC Wegberg Beeck wird auch die nächsten beiden Jahre von Günter Stroinski angeführt. Das ist das Resultat der Jahreshauptversammlung die am Freitag Abend am Waldstadion stattfand.

Alle Einzelheiten kann man hier im Artikel der Rheinischen Post lesen.

FC-Boss Günter Stroinski (r.) ehrte (v.l.) Manfred Schneider, Niklas Neumann, Thomas Bethke (alle 15 Jahre Mitglied), Kalle Lies (40 Jahre), Michael Schnieders (besondere Verdienste) und Horst Karschkes (60 Jahre).

FOTO: RUTH KLAPPROTH

Weitere Beiträge ...