Finale in Rurdorf erreicht

Durch ein 8 zu 2 gegen TuS Germania Kückhoven hat unsere Truppe erneut das Finale beim Turnier in Rurdorf erreicht.

 

Allerdings brauchte es einen irregulären Treffer um einen Rückstand zu drehen. Vor knapp 400 Zuschauern im Rurtalstadion ging der Bezirksligist in der 8. Minute in Führung. Sinar Kapar verwandelte einen an Kaan Özdemir verursachten Foulelfmeter. Nur sechs Minuten später verwertete Kapar eine Flanke von der rechten Seite per Kopf sogar zum 2 zu 0 für den Underdog.

 

 

Beeck brauchte gute 25 Minuten um ins Spiel zu finden. In Minute 31 kam der Ball zu Mehmet Yilmaz, der drehte sich um einen Gegenspieler und schoss aufs Tor. Der Ball wurde vor der Linie geklärt, allerdings hob die Schiedsrichterassistentin die Fahne und signalisierte Tor.....eine Fehlentscheidung zu Gunsten des FC. Sahin Dagistan auf Zuspiel von Yannik Leersmacher und Nico Czichi mit einem Flachschuss drehten schließlich noch vor der Pause die Partie.

 

Im zweiten Abschnitt war die Luft für die Germania dann raus. Beeck hatte nun die Räume, gewann die Zweikämpfe und schoss ein Tor nach dem anderen. Somit steht unsere Mannschaft am Sonntag im Endspiel um den Sommercup des FC 06 Rurdorf. Morgen abend wird im Spiel SC Borussia 1912 Freialdenhoven - 1. Mannschaft gegen FC Germania Teveren der Finalgegner ermittelt. Das Endspiel steigt Sonntag Nachmittag um 16 Uhr.

 

Und das war der FC heute gegen Germania Kückhoven :

 

Aretz - Passage (63. Lambertz) - Leersmacher - Post - Zayton (46. Fäuster) - Czichi (63. Jankowski) - Tawaraishi (72. J.Küppers) - Sharaf - Ait Kassi (46. Szymczewski) - Dagistan - Yilmaz (46. Hasani)

 

Torschützen :
0 - 1 Sinar Kapar (8. Foulelfmeter)
0 - 2 Sinar Kapar (14.)
1 - 2 Mehmet Yilmaz (31.)
2 - 2 Sahin Dagistan (37.)
3 - 2 Nico Czichi (41.)

 

4 - 2 Mark Szymczewski (52.)
5 - 2 Mark Szymczewski (59.)
6 - 2 Sahin Dagistan (73.)
7 - 2 Danny Fäuster (75. Foulelfmeter)
8 - 2 Shpend Hasani (80.)

 

Schiedsrichter : Sven Diel (Nörvenich) - Assistentinnen : Milena Lacy und Lena Große-Allermann

 

Zuschauer : 398 im Rurtalstadion Linnich-Rurdorf

Kantersieg gegen Gerderath

Der FC hat beim Sommercup in Linnich-Rurdorf ohne Mühe das Halbfinale erreicht.

Montag Abend bezwang man den Bezirksligisten Sparta Gerderath mit 9 zu 1. Dabei trafen Abdelkarim Ait Kassi und Benedikt Dreßen doppelt.

In der Beecker Startformation standen neun Spieler aus dem Kader der Ersten, mit Joshua Holtby und Shpend Hasani auch zwei die beim Regionalliga Auftakt vorgestern in Düsseldorf von Anfang an dabei waren. Nils Jankowski und Alexander Koob aus unserer U23 komplettierten das Team. Im zweiten Abschnitt wurden noch vier weitere Spieler der Zweiten eingewechselt.

leersmacher_gegen_gerderath_in_rurdorf

Innenverteidiger Yannik Leersmacher trifft nach einer halben Stunde zum 2 zu 0 - Foto : Michael Schnieders

 

Hatte der Bezirksligist im ersten Durchgang durchaus die eine oder andere Gelegenheit selber einen Treffer zu erzielen, brach die Mannschaft von Trainer Marcel Herzog nach der Pause aber ein. Innerhalb einer Viertelstunde erhöhte Beeck von 2 auf 7 zu 0.

Im Halbfinale des traditionsreichen Turniers in Rurdorf trifft unsere Mannschaft am Donnerstag auf Tus Germania Kückhoven. Anpfiff ist dann wieder um 19 Uhr.

Das war der FC heute gegen Sparta Gerderath :

Aretz - Sharaf - Leersmacher (53. J.Küppers) - Post - Zayton - Holtby - Jankowski - A.Koob (66. Specht) - Ait Kassi (66. Dreßen) - Yilmaz - Hasani (62. Sari)

Tore :
1 - 0 Amaar Zayton (10.)
2 - 0 Yannik Leersmacher (30.)

3 - 0 Abdelkarim Ait Kassi (50.)
4 - 0 Abdelkarim Ait Kassi (55.)
5 - 0 Shpend Hasani (60.)
6 - 0 Mehmet Yilmaz (64.)
7 - 0 Firat Sari (65.)
7 - 1 Patrick Knorn (69.)
8 - 1 Benedikt Dreßen (79.)
9 - 1 Benedikt Dreßen (80.)

Schiedsrichter : Robin Grau (Nörvenich) - Assistentinnen : Milena Lacy und Lena Große-Allermann

Zuschauer : 358 im Rurtalstadion Linnich-Rurdorf

1 zu 6 bei Fortuna Düsseldorf U23

Schon früh wurde den Beecker Anhängern unter den 500 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion bewusst, dass heute für den Aufsteiger nichts zu holen sein würde. Zu deutlich war die technische und läuferische Überlegenheit der Landeshauptstädter. Fortuna trat mit sieben  Spielern aus dem Profikader an und war von der ersten Minute an Herr im Haus. 

 

“Wir konnten heute von alldem was wir uns vorgenommen hatten, nichts umsetzen und waren in allen Belangen unterlegen. Für uns kam durch die kurze Vorbereitung das Spiel zwei Wochen zu früh. Trotzdem bin ich davon überzeugt das Potenzial in der Truppe steckt und das werden wir versuchen mit harter Arbeit in den kommenden Wochen auch zu zeigen“, so Teamchef Friedel Henßen nach der Partie.

Schon in der sechsten Minute kam die Fortuna per Freistoß zum ersten Mal gefährlich vors Tor. In der Mitte verpasste Dario Bezerra und Stefan Zabel im Beecker Kasten konnte den Ball packen. Auf der anderen Seite kam Nico Czichi nicht an eine Hereingabe von Naoya Tawaraishi heran (11.). Zuvor hatten Czichi und Thomas Lambertz den Ball schön laufen lassen.

Nach einer knappen Viertelstunde gelang den Gastgebern schließlich die Führung. Hatte Marlon Ritter Sekunden vorher noch eine Gelegenheit liegen lassen, machte er es anschließend mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze besser. Zuvor hatte Emmanuel Iyoha auf der linken Düsseldorfer Angriffsseite gleich drei Abwehrspieler stehen lassen.

 

Iyoha war in der 30. Minute selbst für das 2 zu 0 verantwortlich. Eine Flanke von Anderson Lucoqui köpfte er für Stefan Zabel unhaltbar ein. Der Beecker Torwart rettete kurze Zeit später zwar gegen Igor Majic (36.), musste vier Minuten darauf aber einen Ball der kroatischen Mittelstürmers passieren lassen....das 0 zu 3 aus Beecker Sicht war den endgültige Knock-Out. Drei Minuten vor der Pause verpasste der fleißige Shpend Hasani nach einer schönen Einzelaktion auf der linken Seite das erste Beecker Saisontor.

 

Trotz des aussichtlosen Rückstand versuchte der FC in Halbzeit 2 das Resultat erträglicher zu gestalten. Und obwohl es die Fortuna jetzt etwas ruhiger angehen ließ, brachten individuelle Fehler im Beecker Spiel weitere Gegentore. Innerhalb von 14 Minuten schraubte die Gastgeber das Resultat auf 6 zu 0. Der Beecker Ehrentreffer fiel praktisch mit dem Schlusspfiff durch einen von Danny Fäuster verwandelten Foulelfmeter.

 

Tore : 

1 - 0 Marlon Ritter (14.)

2 - 0 Emmanuel Iyoha (30.)

3 - 0 Karlo Igor Majic (40.)

4 - 0 Marlon Ritter (63.)

5 - 0 Dario Bezerra (70.)

6 - 0 Taylan Duman (77. Foulelfmeter)

6 - 1 Danny Fäuster (90. Foulelfmeter)

 

Das war der FC heute in Düsseldorf :

Zabel - Szymczewski (79. Sharaf) - Fäuster - Wilms - Müller - Küppers (51. Dagistan)- Czichi - Lambertz - Tawaraishi (68. Zayton) - Holtby - Hasani 

 

Im Kader waren außerdem :

Nöhles, Ait Kassi, Leersmacher 

 

Schiedsrichter : Philipp Hüwe - Assistenten : Marcel Benkhoff und Tobias Severins

 

Zuschauer : 500 im Paul-Janes-Stadion

 

Fotos von Michael Schnieders gibt es hier

Erster Erfolg im Testspiel

Im dritten Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison hat unsere U23 den ersten Sieg eingefahren. Gegen den Gladbacher A-Ligisten SC Hardt gelang unserer Mannschaft im letzten Drittel der Partie doch noch ein 3 zu 1 Erfolg. In der ersten halben Stunde war es auf beiden Seiten eine eher zerfahrene Partie. Dann aber verbesserten sich die Gastgeber und kamen auch mit demselben Elan nach der Pause wieder auf den Platz, Tore gab es zuvor keine.

Trainer Markus Lehnen wechselte zu Beginn des zweiten Abschnitts bewusst nicht, weil er mit dem Rhythmus zum Schluss der ersten Durchgangs zufrieden war. Beeck behielt das Heft nun in der Hand und erarbeitete sich schließlich die drei Treffer.

Ein Doppelschlag von Benedikt Dreßen innerhalb von vier Minuten brachte unsere Jungs auf die Siegerstraße. Eren Aciman schaffte schließlich den dritten Treffer. Kurz vor dem Abpfiff kamen die Gäste noch zum Ehrentor.

Als Fazit war Markus Lehnen mit dem Auftritt seiner Truppe zufrieden. "Wir waren bis zum Schluss dann auch spielbestimmend, hatten läuferisch und kämpferisch die Nase vorn und waren auch aggressiv. Die Jungs haben sich den ersten Sieg verdient. Sie haben sich im Vergleich zu den beiden vorherigen Spielen stark verbessert", bilanzierte der Coach nach der Partie auf dem Beecker Kunstrasen.

 

2 zu 3 bei DJK VfL Willich

Unsere neuformierte U23 hat den Test beim Niederrhein Bezirksligisten trotz zweimaliger Führung knapp verloren. Benedikt Dreßen brachte die Mannschaft von Trainer Markus Lehnen in der 9. Minute in Führung. Die Gastgeber aber schafften vier Minuten später den Ausgleich.

Nach Dreßens zweitem Treffer (19. Minute) dauerte es dann nur drei Minuten ehe Willich zurückschlagen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel der Siegtreffer.

Beecks U23 Kapitän Jonas Symes am Ball - Foto : Michael Schnieders

 

Und das war unsere U23 in Willich :

Almstedt (46. Aretz) - Symes - Küppers - Ahrweiler - Specht - Jankowski - Otte - A.Koob - Gomes - Dreßen - Sari

 

Weitere Fotos vom Spiel gibt es auf der Facebook Seite unseres Fotografen Michael Schnieders

Weitere Beiträge ...