Werde Mitglied!

Werde heute noch Mitglied beim FC Wegberg-Beeck!
Einfach das Formular ausfüllen und uns per E-Mail zusenden.

Geschichte

Nach dem 1. Weltkrieg und der daraus entstandenen Not suchte man wieder Geselligkeit und sportliche Betätigung. Auch in Beeck wurde man in dieser Hinsicht aktiv.

Im Februar 1920 kam es aufgrund des regen Zuspruchs, den das Fußballspiel im Dorf Beeck fand, unter Vorsitz von Franz Bertrams zur Gründung des "Sportvereins 1920 Beeck".

Als Sportplatz diente eine Wiese am Beeckbach. Im Jahre 1921 schloß man sich dem Westdeutschen Spielverband an. Mannschaft aus den 20er Jahren Im Laufe der Jahre konnte durch Mithilfe der damals noch selbständigen Gemeindeverwaltung Beeck ein Stück Land am Waldrand gepachtet werden. In mühevoller Kleinarbeit und immensen Eigenleistungen entstand eine Sportanlage mit festen Toren und Stakettenzaun.

Die Platzeinweihung wurde im Rahmen eines Sport- und Stiftungsfestes unter regem Zuspruch der gesamten Bevölkerung gefeiert. Erstmals erschien unsere einzige Fußballmannschaft in einer neuen Tracht. Man hatte sich für schwarz-rot gestreifte Trikots mit Stutzen und schwarzen Hosen entschieden. Als Vereinsemblem wählte man ein vierblättriges Kleeblatt in grün auf rotem Feld.

Der Verein erfreute sich immer neuen Zuwachses und auch der Jugendbereich begann mit dem Spielbetrieb. In den ersten zehn Jahren nach seiner Gründung erlebte man eine glanzvolle Zeit, die dann durch den 2. Weltkrieg jäh unterbrochen wurde. Mannschaft aus den 50er Jahren Der 2. Weltkrieg war vorbei und wiederum war es Franz Bertrams, der mit Unterstützung einiger sportbegeisteter Idealisten, den "Sportclub 1920 e.V. Beeck" wiedererweckten. In den Folgejahren stiegen die Einwohnerzahlen von Beeck und auch die Mitgliederzahlen des Vereins. Im Juli 1996 wurde der Verein dann in "FC Wegberg-Beeck 1920 e.V." umbenannt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.