FC nach 2 zu 0 Sieg in Arnoldsweiler wieder Tabellenführer

Einen perfekten Nachmittag erlebte die Beecker Mannschaft und deren Anhang. Erst gewann das Team von Trainer Michael Burlet völlig verdient beim FC Viktoria 08 Arnoldsweiler e.V., anschließend machte noch die 0 zu 2 Niederlage vom 1. FC Düren in Freialdenhoven die Runde. Somit steht Beeck nach dem heutigen Sonntag wieder mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze der Mittelrheinliga. Zudem muss man noch die Partie gegen Frechen nachholen.

Das Spiel im Bertram-Möthrath-Stadion begann mit einer Schweigeminute für unseren verstorbenen 1. Vorsitzenden Günter Stroinski. Von Beginn an sahen die rund 150 Zuschauer auf dem Kunstrasen in Arnoldsweiler eine einseitige Partie. Die Gastgeber waren nur auf Konter aus, Beeck hatte gefühlt 80 Prozent Ballbesitz. Bis auf einen Schuss von Winterneuzugang Meik Kühnel (14.) und einen Kopfball von Edson (30.) aber wurde es vor dem Viktoria Tor nicht sonderlich gefährlich.

So musste schließlich ein berechtigter Fouelfmeter für die Gäste Führung herhalten. Zwar konnte Viktorias Keeper Philipp Müller den Schuss von Armand Drevina mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenken, den Nachschuss von André Mandt aber fälschte Eunchong Kim unglücklich ins eigene Netz ab.

Beeck wollte schnell den zweiten Treffer nachlegen und für klare Verhältnisse sorgen. Meik Kühnel scheiterte in aussichtsreicher Position gleich dreimal (58./64. und 65. Minute). Entschieden war die Partie zehn Minuten vor dem Ende. Da spielte Tom Geerkens einen Ball über 40 Meter in die Sptize, Shpend Hasani konnte trotz Bedrängnis zum Beecker 2 zu 0 abschließen.

Die Gastgeber waren über die gesamte Spielzeit einfach zu passiv und erspielten sich nicht eine echte Torchance. Stefan Zabel im Beecker Kasten musste nur bei einer flachen Hereingabe von Arnold Lutete per Fußabwehr klären.

Das war der FC heute in Arnoldsweiler:
Zabel - Geerkens - Hühne - Wilms - Post - Kühnel (65. Thelen) - Drevina - Lambertz (72. Leersmacher) - Mandt (86. Müller) - Edson (59. Mickels) - Hasani

Noch im Kader: Aretz und Asani

Schiedsrichter: Francisco Lahora Chulian (Bonn) - Assistenten: Maximilian Breuers und Julian Gödtel

Zuschauer: 147 auf dem Kunstrasenplatz im Bertram-Möthrath-Stadion in Düren-Arnoldsweiler

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.