Erster Auswärtspunkt in der neuen Liga

1 zu 1 beim 1. FC Heinsberg-Lieck - Jeremy Nzerue trifft zum Ausgleich

Nach dem 8 zu 0 letztes Wochenende gegen Aufsteiger Scherpenseel, wollte der FC heute Abend im Seestadion in Heinsberg nachlegen. Allerdings reichte es "nur" zu einem 1 zu 1 Unentschieden. Aufgrund der ersten Halbzeit kann man das Resultat auch durchaus gerecht bezeichnen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Heinrichs stellte sich nicht nur hinten rein, sondern versuchte im ersten Abschnitt auch immer wieder schnell nach vorne zu spielen.

Nach gut 20 Minuten wurden diese Bemühungen dann auch belohnt. Eine Flanke von der rechten Seite erwischte Marcel Rohse im 16-ener perfekt und ließ Stefan Nöhles im Kasten der Beecker keine Abwehrchance. Unser FC der gleich mit fünf Spielern aus dem Regionalliga Kader in der Startelf begann, tat sich im Aufbau sehr schwer und kam kaum zu richtig durchdachten Angriffszügen.

Beecks Torschütze zum 1 zu 1 Jeremy Nzerue (vierter von rechts) erwartet in dieser Szene einen Freistoß im ersten Durchgang

 

Im zweiten Durchgang zogen sich die Gastgeber dann mehr und mehr zurück und ließen die Beecker kommen. Nach einer guten Freistoßchance durch Nico Finlay, die durch Liecks Keeper Kai Lausberg zunichte gemacht wurde, kam Beeck in Minute 72. doch zum Ausgleich. Philipp Schröder bediente in der Mitte Jeremy Nzerue, der ganz cool am Keeper vorbei einnetzte. Im Grund genommen spielte im zweiten Abschnitt nur Beeck, vielleicht hätten sich die Gastgeber etwas mehr zutrauen sollen.

Echte Chancen aber konnten sich die Kleeblätter nicht mehr herausspielen, so musste man mit dem einen Punkt zufrieden sein. Bereits übermorgen steht das nächste Spiel unserer Kreisliga A Mannschaft an. Gegner ist am Samstag ab 18 Uhr der SV Schwanenberg.

Sieg im letzten Heimspiel

2 zu 0 Erfolg gegen den SC Erkelenz - Thomas von der Bank erzielt beide Treffer

Im 25. Saisonspiel gabs für unsere Zweite Mannschaft den 20-igsten Sieg. In einer fairen Partie erzielte Thomas von der Bank beide Treffer. Früh in der 12. Minute gelang ihm mit einem direkten Freistoß aus 27 Metern die Führung. In der 69. Minute markierte der offensive Mittelfeldspieler mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 2 zu 0. 

Seine Tore entschieden das Spiel - Thomas von der Bank

 

In einer von Schiedsrichter Martin Welter aus Hückelhoven geleiteten fairen Partie, hatten aber auch die Gäste durchaus ihre Gelegenheiten. So verpasste Jannik Huff kurz vor der Pause nach einem schnellen Konter das mögliche 1 zu 1. Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste von Trainer Josef Zschau deutlich mutiger und vergaben durch Maximillian Verboket (51.), Daniel Kuhlen (66.), Christian Esser (78.) und Maximillian Eschweiler (81.) weitere Chancen. Auf Beecker Seite ließ Thomas von der Bank zwischen der 57. und 62. Minute gleich drei Gelegenheiten aus. In der Schlussphase hätte Pascal Friedrich noch doppelt treffen können (82. und 85.).

Zum letzten Saisonspiel fährt unsere Mannschaft Sonntag in zwei Wochen (31. Mai) zu Ay-Yildiz Spor nach Hückelhoven.

Auswärtssieg bedeutet Aufstieg

Manuel da Cunha trifft beim 5 zu 1 in Golkrath 3-fach

Als Schiedsrichter Veselin Sosic um 16.42 Uhr die Partie abpfiff, gab es kein halten mehr. Der FC hatte durch den klaren Auswärtssieg beim Tabellendritten den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt gemacht.

Trotz eines frühen Rückstand in der 7. Minute (sehenswerter Heber von Martin Küppers über Beecks Keeper Nico Giesen), waren die Gäste bei Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad das spielbestimmende Team. Nachdem Milian Post (17.) und Thomas von der Bank (25.) erste Gelegenheiten ausließen, traf Manuel da Cunha in der 36. Minute zum verdienten Ausgleich. Ein Einwurf von Thomas von der Bank kam über die Stationen Dominik Bogatzki, Pascal Friedrich und Jeremy Nzerue zu Mittelstürmer da Cunha, der trotz Bedrängnis aus kurzer Distanz einschieben konnte. Kurz vor der Pause hatte Thomas von der Bank noch eine Doppelchance, scheiterte aber zum einen an Golkraths Keeper Florian Winkels (43.) und an der Latte (45.).

Manuel da Cunha erzielte drei Tore in Golkrath - hier sein Jubel nach dem 4 zu 1 

 

Der zweite Abschnitt begann ebenfalls mit einem Lattenknaller, Jeremy Nzerue hatte nach Freistoß von Thomas van der Bank noch Pech (53.). Zwei Minuten später aber spielte Nzerue einen Ball auf den mitgelaufenen da Cunha, der traf überlegt zur ersten Führung der Gäste. Golkrath suchte sein Glück zumeist in schnell vorgetragenen Kontern. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich hatte in der 57. Minute der eingewechselte Philipp Keutmann, der das Spielgerät allerdings deutlich über das Beecker Tor drosch.

Beeck bekam jetzt gegen aufrückende Gastgeber immer mehr Raum. Da Cunha (61./71.) und Amaar Zayton (66.) verpassten noch die endgültige Entscheidung. Dafür sorgte schließlich ein SV Spieler mit einem Eigentor. Tobias Robert traf in der 73. allerdings stark bedrängt von Jeremy Nzerue ins eigene Tor. Manuel da Cunha mit seinem dritten Treffer (88.) und Amaar Zayton (91.) sorgten schließlich für das 5 zu 1.

Jubel nach dem Sieg in Golkrath und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A

 

Bei noch zwei ausstehenden Spielen und sieben Punkten Vorsprung auf den Zweiten Viktoria Katzem, ist unserer Reserve der Platz an der Sonne nicht mehr zu nehmen. Herzlichen Glückwunsch der ganzen Mannschaft und dem Trainerteam um Coach Maik Schiffers zum Aufstieg in die Kreisliga A.

 

Und so hat der FC heute in Golkrath gewonnen :

 

Giesen - Wurzer - San Jose Mendez - Thuis - Norman Post - Friedrich - Cevahir - Bogatzki (64. Zayton) - von der Bank (90. Akyildiz) - Milian Post (32. Nzerue) - da Cunha

 

Torschützen : 1 - 0 Martin Küppers (7.)

                   1 - 1 Manuel da Cunha (36.)

                   1 - 2 Manuel da Cunha (55.)

                   1 - 3 Tobias Robert (73. Eigentor)

                   1 - 4 Manuel da Cunha (88.)

                   1 - 5 Amaar Zayton (90.+1.)

 

Schiedsrichter : Veselin Sosic (Übach-Palenberg)

 

Danke dem Trainerteam - von links nach rechts - Marcus Likusa (Co-Trainer), Maik Schiffers (Trainer), Holger Kaum (Torwart-Trainer)

Alle Fotos von Andreas Reimer

3 zu 0 gegen Aufsteiger Germania Rurich

Nächste Woche ist der Aufstieg möglich

Gegen den Neuling aus Hückelhoven dauerte es bis kurz vor der Pause ehe Marcel San Jose Mendez das Beecker 1 zu 0 erzielen konnte. Allerdings sahen die Gäste in der Szene eine Abseitsstellung und waren mit der Entscheidung von Schiedsrichter Jürgen Schmitz aus Erkelenz überhaupt nicht einverstanden. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Milian Post auf 2 zu 0, zwölf Minuten vor dem Ende setzte Norman Post den Schlusspunkt.

Am 10. Mai könnte der FC mit einem Sieg beim SV Golkrath die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A feiern.

Knapper Auswärtssieg beim STV Lövenich

Thomas von der Bank erzielt den Treffer des Nachmittags

Dadurch hat der FC in der Tabelle weiter sechs Punkte Vorsprung auf den Verfolger SC Wegberg. Bei noch vier ausstehenden Begegnungen ist das Ziel Aufstieg zum greifen nahe. Nächsten Samstag gastiert Aufsteiger Germania Rurich im Waldstadion (02. Mai um 18 Uhr).

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.