1 zu 1 bei Rot-Weiß Oberhausen

Es lief die 89. Minute im Stadion Niederrhein in Oberhausen als Joshua Holtby einen seiner berüchtigten Freistöße hoch in den Strafraum der Gastgeber schlug....Torwart Robin Udegbe versuchte wie ein halbes Dutzend Spieler auch an den Ball zu kommen...Shpend Hasani nutzte das Durcheinander um das Spielgerät aus rund 6 Metern in die Maschen des Oberhausener Tores zu schießen...das war der vielumjubelte Ausgleich für Beeck.
 
Zuvor waren die Gastgeber vor 1935 Zuschauern durch den ehemaligen Aachener Philipp Gödde nach einer guten Stunde in Führung gegangen. Einen Schuss von Rafael Garcia aus 22 Metern konnte Stefan Zabel im Beecker Tor noch glänzend abwehren, im Nachschuss aber war der Mittelstürmer von RWO erfolgreich.
 
Die Führung für Oberhausen war zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient. Allerdings taten sich die Gastgeber im ersten Abschnitt gegen die gut stehende Beecker Mannschaft sehr schwer. Chancen gab es nur kurz vor der Pause, zum einen landete ein Ball von Tarik Kurt am Innenpfosten (44.) und in der Nachspielzeit rettete Stefan Zabel mit einem tollen Reflex gegen einen Kopfball von Yassin Ben Balla.
 
 
Zu Beginn des zweiten Abschnitts wurden die Oberhausener stärker und in der 53. Minute hatte Philipp Gödde noch Pech als er nach einer Ecke seinen Kopfball nicht richtig drücken und Stefan Zabel sicher zupacken konnte. Acht Minuten später aber brachte Gödde wie erwähnt seine Kleeblätter in Führung.
 
In der 68. Minute hätte RWO den Sack zumachen können, aber ein Schuss von Garcia wurde aus 10 Metern von Danny Fäuster abgeblockt. Oberhausen ließ anschließend Beeck wieder etwas mehr Raum. Chancen aber konnte sich der Aufsteiger nicht erspielen. Den ersten Torschuss überhaupt gab Thomas Lambertz für die Gäste in der 87. Minute ab, der ging allerdings deutlich drüber.
 
So machte unser FC schließlich aus Nichts doch noch den Ausgleich und das unter tatkräftiger Unterstützung des Oberhausener Keepers. Für die Moral der Truppe ist dieser Punkt bestimmt viel Wert. Nun geht es in einer Woche im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Erndtebrück darum den Zusatzpunkt aus Oberhausen mit einem Dreier zu "vergolden".
 
Und das war der FC heute bei Rot-Weiß Oberhausen :
 
Zabel - Passage - Fäuster - Küppers - Tobor - Holtby - Szymczewski (78. Yilmaz) - Lambertz - Post (82. Zayton) - Czichi - Hasani
 
Noch im Kader : Nöhles - Tawaraishi - Sharaf
 
Tore :
1 - 0 Philipp Gödde (61.)
1 - 1 Shpend Hasani (89.)
 
Schiedsrichter : Dominik Jolk (Bergisch Gladbach) - Assistenten : Sven Landgraf und Richard Geyer
 
Zuschauer : 1935 im Stadion Niederrhein in Oberhausen