4 zu 1 zum Abschluss in Erndtebrück

Am letzten Spieltag der Regionalliga West hat unsere Mannschaft die Gastgeber aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein geschlagen und in der Tabelle noch überholt. Beeck beendet die Saison also als Sechszehnter.

Die Partie auf dem Kunstrasen der Pulverwaldkampfbahn begann gut für die Gäste. Schon nach 26 Sekunden hätte Thomas Lambertz seine Farben in Führung bringen können, sein Schuss von der Strafraumgrenze aber ging nur knapp am Tor vorbei.

In der siebten Minuten machte es Shpend Hasani dann besser. Im Stile eines echten Torjägers erzielte er mit dem Rücken zum Tor stehend nach einer Drehung die 1 zu 0 Führung für Beeck. Tus Keeper Niklas Jakusch konnte sich noch so lang machen, kam aber nicht mehr an den Ball heran.

Keine halbe Stunde war gespielt da setzte der FC noch einen drauf. Bei einem Steilpass von Joshua Holtby auf Thomas Lambertz klärte Abwehrspieler Johannes Ludmann unglücklich ins eigene Tor. Zwar hatten die Gastgeber anschließend durch Benjamin Kraft (30.) und Marco Rente (37.) ihre ersten Möglichkeiten, es ging aber mit dem verdienten 2 zu 0 in die Pause.

Kurios wurde es dann nach einer guten Stunde. Beecks Torwart Stefan Zabel dachte das Spiel sei unterbrochen und ließ einen Ball ins Tor den er ohne Probleme hätte aufnehmen können. Es stand nur noch 1 zu 2. Dann aber eine ganz große Fair-Play Geste des TuS 1895 Erndtebrück - Abt. Fußball. Die ließen Simon Küppers nämlich nach dem Anstoß durchlaufen und ohne Bedrängnis den alten Abstand wieder herstellen. Chapeau nach Erndtebrück !!!!!

Kurze Zeit später hatte der Tus dann Glück das nach einer Beecker Ecke der von Abwehrspieler Konate berührte Ball noch von der Linie gekratzt wurde. Anschließend verpasste Shpend Hasani sein zweites Tor als er im 1 gegen 1 zu überhastet abschloss (74.).

Schließlich war aber Joshua Holtby noch einmal für Beeck erfolgreich. Der zur Aachener Alemannia wechselnde Offensivmann traf sechs Minuten vor dem Ende mit einem Freistoß aus 28 Metern.

Die eingewechselten Nico Czichi und Sahin Dagistan hätten in der Schlussminute sogar noch erhöhen können, scheiterten aber beide am aufmerksamen Keeper der Gastgeber.

Somit endet diese zweite Saison in der vierthöchsten deutschen Spielklasse doch noch "positiv" für den FC. Auch wenn der Abstieg in die Mittelrheinliga am Ende des Fußballjahres 2018 steht, so sind unsere Jungs doch stets als Mannschaft aufgetreten und haben sich so teuer wie möglich verkauft.

Und das war der FC heute in Erndtebrück :

Zabel - Passage - Fäuster - Küppers - Tobor - Wilms - Drevina - Lambertz (86. Kochan) - Müller (77. Czichi) - Holtby - Hasani (84. Dagistan)

Noch im Kader : Kraus - Post - Hunold und Zayton

Tore :
0 - 1 Shpend Hasani (7.)
0 - 2 Johannes Ludmann (23. Eigentor)

1 - 2 Mehdi Reichert (64.)
1 - 3 Simon Küppers (66.)
1 - 4 Joshua Holtby (83.)

Schiedsrichter : Cem Sayilgan (Gummersbach) - Assistenten : Nico Fuchs und Bastian Lang