Markus Lehnen nicht mehr U23 Trainer

Der FC Wegberg-Beeck und U23 Trainer Markus Lehnen gehen ab sofort getrennte Wege

Im gegenseitigen Einvernehmen erfolgte die Trennung nach einem Gespräch bereits am späten Donnerstag Abend (25. April). Die Entwicklung der letzten Wochen hat den erhofften Klassenerhalt unserer Bezirksliga Mannschaft akut in Gefahr gebracht.

Der FC Wegberg-Beeck möchte mit dem Trainerwechsel einen neuen Impuls im Kampf um den Klassenerhalt setzen und so in den restlichen Saisonspielen noch einmal alle Kräfte mobilisieren.

Wir bedanken uns bei Markus Lehnen für die geleistete Arbeit. Er hat in den 22 Monaten seines Wirkens gute Arbeit geleistet und mit der sehr jungen Truppe in der letzten Saison den Klassenerhalt feiern können.

"Ich habe sehr vertrauensvoll mit ihm zusammengearbeitet und es war daher für mich persönlich eine schwere Entscheidung, ihn über die Trennung zu informieren. Letztendlich geht aber der Kampf um den Klassenerhalt vor und alles hat sich diesem Ziel unterzuordnen", erläutert Geschäftsführer Thomas Klingen die Entscheidung des Vorstandes.

Am Samstag (27. April) beim 3 zu 1 Heimsieg gegen den Tabellendritten FC Roetgen, wurde die Beecker U23 von Friedel Henßen gecoacht. Ab Dienstag (30. April) übernimmt Mark Zeh das Training mit der Mannschaft. Ihm zur Seite steht dann auch bereits Stefan Frühling als Co-Trainer. Diese Kombination sollte ursprünglich erst zur kommenden Saison aktiv werden.

Thomas Welzer, unter Markus Lehnen Co-Trainer der U23, bleibt unserem Klub erhalten und wechselt in den Juniorenbereich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok