Nächstes Spiel
Die offizielle Webseite des FC WEGBERG BEECK
Traditionsverein seit 1920
Jetzt Sponsor Werden
Für junge Talente einsetzen und selber Bekanntheit erlangen.
Informieren
Dein Event in Günters Sportsbar
Sie wollen das besondere Etwas für Ihren Geburtstag, Firmenfeier oder Hochzeit?
Jetzt Anfragen

News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Maurice Heinrichs ist dabei

Wir haben unseren 13. externen Neuzugang für die Saison in der Mittelrheinliga verpflichtet. Maurice Heinrichs wechselt vom Landesligisten SV Kurdistan Düren ins Waldstadion.

In der abgelaufenen Spielzeit stand der 1,82 Meter große Mittelfeldspieler 25-mal in der Startelf. Er erzielte 5 Tore und gab 7 Assists. 

„Von Anfang an habe ich mich in Beeck sofort wohl gefühlt und kam direkt sehr gut mit allen klar. Ich habe große Lust auf das, was der Verein weiterhin vorhat. Mit der Mannschaft möchte ich so viele Spiele wie möglich gewinnen und natürlich meinen Teil dazu beitragen. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison“, so Maurice Heinrichs.

Maurice Heinrichs ist dabei

Wir haben unseren 13. externen Neuzugang für die Saison in der Mittelrheinliga verpflichtet. Maurice Heinrichs wechselt vom Landesligisten SV Kurdistan Düren ins Waldstadion.

In der abgelaufenen Spielzeit stand der 1,82 Meter große Mittelfeldspieler 25-mal in der Startelf. Er erzielte 5 Tore und gab 7 Assists.

„Von Anfang an habe ich mich in Beeck sofort wohl gefühlt und kam direkt sehr gut mit allen klar. Ich habe große Lust auf das, was der Verein weiterhin vorhat. Mit der Mannschaft möchte ich so viele Spiele wie möglich gewinnen und natürlich meinen Teil dazu beitragen. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison“, so Maurice Heinrichs.
... Mehr sehenWeniger sehen

Image attachmentImage attachment+Image attachment

Photos from Michael Schnieders's post ... Mehr sehenWeniger sehen

Verabschiedungen und Test gegen die Fohlen 

Temperaturen von deutlich über 30 Grad machen einem echten Fußballfan nichts. Fast 2500 Zuschauer fanden heute Nachmittag den Weg ins Beecker Waldstadion, um Bundesligist Borussia Mönchengladbach im Duell mit unserem neuformierten FC zu sehen.

Am Ende stand ein durchaus sehenswertes Resultat auf der Stadionanzeige. Eine 0 zu 2 Niederlage gegen einen Bundesligisten ist sicher nichts Schlechtes. Die Tore fielen mit dem Pausenpfiff und drei Minuten nach Wiederanpfiff.

Dazwischen war die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane natürlich spielbestimmend, Beeck aber hielt sehr gut dagegen und machte es der Borussia nicht einfach. Die erste Chance im Spiel hatten die Gastgeber, als Timo Braun einen Freistoß aus spitzem Winkel aufs Tor brachte, Keeper Jonas Omlin aber war auf dem Posten (8.). Auch bei einem strammen Schuss von Marc Kleefisch war der Gladbacher Schlussmann auf dem Posten (29.). Pech hatte Alessio Tafa als sein Schuss nach Zuspiel von Kleefisch im letzten Moment von der Borussen Abwehr geblockt wurde (38.). Mit dem Pausenpfiff ging der VfL dann in Führung. Geburtstagskind Grant-Leon Ranos, der armenische Nationalspieler wurde heute 21, musste einen Ball von Tim Kleindienst nur noch einschieben.

Zum zweiten Durchgang wechselte der Bundesligist komplett und kam durch Tomáš Čvančara früh zum zweiten Treffer. Den Kopfball des Tschechen konnte Stefan Jakimovski im Beecker Kasten zwar noch parieren, gegen den Nachschuss war er aber machtlos. Die Gäste hätten durch Nathan NGoumou (49.) und Julian Weigel (73.) durchaus erhöhen können, da Beeck sich aber weiter wehrte, blieb es am Ende beim 2 zu 0 für die Fohlen.

„Wir sind mit der Art und Weise, wie wir heute aufgetreten sind, natürlich mehr als zufrieden. Die Jungs haben Energie und Leidenschaft gezeigt, haben viele Zweikämpfe bestritten und sind Wege gegangen, die auch gerade bei diesen sommerlichen Temperaturen noch einmal mehr wehtun als sonst schon. Wir haben uns aber nicht nur hinten reingestellt, sondern haben auch versucht, mit wenigen Kontakten nach vorne zu kommen. Gerade in der ersten Halbzeit ist uns dann auch durchaus das ein oder andere Mal gelungen. Man hat gesehen, dass wir Fußballspielen wollten und auch können. Die ersten drei Wochen der Vorbereitung haben wir jetzt hinter uns. Jetzt haben die Jungs ein paar Tage frei und Freitag geht es dann mit der Vorbereitung weiter“, so FC Coach Mike Schmalenberg nach dem Schlusspfiff.

Vor dem Spiel wurden unsere langjährigen Spieler Sebastian Wilms und Norman Post gebührend verabschiedet. Ebenso sagte der Verein dem ehemaligen Betreuer Uli Feldberg und Sportdirektor Friedel Henßen „Danke“. Henßen hatte dem Verein 18 Jahre ein Gesicht verliehen, erst als Torwart, dann als Torwart- und Co-Trainer, sieben Jahre als Cheftrainer und zuletzt 5 Jahre als Sportlicher Leiter. Auch die langjährigen Schiedsrichter Theo Meissner und Hans Phlippen wurden verabschiedet. Meissner durfte den Test gegen die Borussia anpfeifen.

Das war der FC heute gegen Borussia Mönchengladbach:
Justin Strauch (46. Stefan Jakimovski / 85. Tim Seidenfaden) – Luca Bini (61. Paul Gelber) – Merlin Schlosser (85. Servet Aydin) - Paul Daniels – Leo Mirgartz (85. Moritz Kerkman) – Yannik Leersmacher – Niklas Fensky (46. Adrijan Behrami) – Timo Braun (61. Francisco San Jose) – Alessio Tafa (46. Denis Massold) – Marc Kleefisch (75. Maurice Heinrichs) – Mehmet Yilmaz (46. Pablo Ramm)

Tore:
0 – 1 Grant-Leon Ranos (45.)  

0 – 2 Tomáš Čvančara (48.)

Schiedsrichter: Dominik Mynarek (Düren) – Assistenten: Peter Bonczek und Moritz Klein
Zuschauer: 2485 im Beecker Waldstadion 
 
Fotos by Michael SchniedersImage attachmentImage attachment

Verabschiedungen und Test gegen die Fohlen

Temperaturen von deutlich über 30 Grad machen einem echten Fußballfan nichts. Fast 2500 Zuschauer fanden heute Nachmittag den Weg ins Beecker Waldstadion, um Bundesligist Borussia Mönchengladbach im Duell mit unserem neuformierten FC zu sehen.

Am Ende stand ein durchaus sehenswertes Resultat auf der Stadionanzeige. Eine 0 zu 2 Niederlage gegen einen Bundesligisten ist sicher nichts Schlechtes. Die Tore fielen mit dem Pausenpfiff und drei Minuten nach Wiederanpfiff.

Dazwischen war die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane natürlich spielbestimmend, Beeck aber hielt sehr gut dagegen und machte es der Borussia nicht einfach. Die erste Chance im Spiel hatten die Gastgeber, als Timo Braun einen Freistoß aus spitzem Winkel aufs Tor brachte, Keeper Jonas Omlin aber war auf dem Posten (8.). Auch bei einem strammen Schuss von Marc Kleefisch war der Gladbacher Schlussmann auf dem Posten (29.). Pech hatte Alessio Tafa als sein Schuss nach Zuspiel von Kleefisch im letzten Moment von der Borussen Abwehr geblockt wurde (38.). Mit dem Pausenpfiff ging der VfL dann in Führung. Geburtstagskind Grant-Leon Ranos, der armenische Nationalspieler wurde heute 21, musste einen Ball von Tim Kleindienst nur noch einschieben.

Zum zweiten Durchgang wechselte der Bundesligist komplett und kam durch Tomáš Čvančara früh zum zweiten Treffer. Den Kopfball des Tschechen konnte Stefan Jakimovski im Beecker Kasten zwar noch parieren, gegen den Nachschuss war er aber machtlos. Die Gäste hätten durch Nathan N'Goumou (49.) und Julian Weigel (73.) durchaus erhöhen können, da Beeck sich aber weiter wehrte, blieb es am Ende beim 2 zu 0 für die Fohlen.

„Wir sind mit der Art und Weise, wie wir heute aufgetreten sind, natürlich mehr als zufrieden. Die Jungs haben Energie und Leidenschaft gezeigt, haben viele Zweikämpfe bestritten und sind Wege gegangen, die auch gerade bei diesen sommerlichen Temperaturen noch einmal mehr wehtun als sonst schon. Wir haben uns aber nicht nur hinten reingestellt, sondern haben auch versucht, mit wenigen Kontakten nach vorne zu kommen. Gerade in der ersten Halbzeit ist uns dann auch durchaus das ein oder andere Mal gelungen. Man hat gesehen, dass wir Fußballspielen wollten und auch können. Die ersten drei Wochen der Vorbereitung haben wir jetzt hinter uns. Jetzt haben die Jungs ein paar Tage frei und Freitag geht es dann mit der Vorbereitung weiter“, so FC Coach Mike Schmalenberg nach dem Schlusspfiff.

Vor dem Spiel wurden unsere langjährigen Spieler Sebastian Wilms und Norman Post gebührend verabschiedet. Ebenso sagte der Verein dem ehemaligen Betreuer Uli Feldberg und Sportdirektor Friedel Henßen „Danke“. Henßen hatte dem Verein 18 Jahre ein Gesicht verliehen, erst als Torwart, dann als Torwart- und Co-Trainer, sieben Jahre als Cheftrainer und zuletzt 5 Jahre als Sportlicher Leiter. Auch die langjährigen Schiedsrichter Theo Meissner und Hans Phlippen wurden verabschiedet. Meissner durfte den Test gegen die Borussia anpfeifen.

Das war der FC heute gegen Borussia Mönchengladbach:
Justin Strauch (46. Stefan Jakimovski / 85. Tim Seidenfaden) – Luca Bini (61. Paul Gelber) – Merlin Schlosser (85. Servet Aydin) - Paul Daniels – Leo Mirgartz (85. Moritz Kerkman) – Yannik Leersmacher – Niklas Fensky (46. Adrijan Behrami) – Timo Braun (61. Francisco San Jose) – Alessio Tafa (46. Denis Massold) – Marc Kleefisch (75. Maurice Heinrichs) – Mehmet Yilmaz (46. Pablo Ramm)

Tore:
0 – 1 Grant-Leon Ranos (45.)

0 – 2 Tomáš Čvančara (48.)

Schiedsrichter: Dominik Mynarek (Düren) – Assistenten: Peter Bonczek und Moritz Klein
Zuschauer: 2485 im Beecker Waldstadion

Fotos by Michael Schnieders
... Mehr sehenWeniger sehen

Load more

Infos & Spiele

Kommende Spiele

Alle Heimspiele live

weitere Veranstaltungen & Infos

Testspiel: Sa. 13.07. (13 Uhr) – Germania Teveren (Heim)


Testspiel: So. 14.07. (15 Uhr) – TuS Koblenz (Auswärts)


Testspiel: Sa. 20.07. (15:30 Uhr) – Borussia Mönchengladbach (Heim)


Testspiel: So. 28.07. (15 Uhr) – Germania Ratingen (Auswärts)


Sommercup Rurdorf: Mi. 31.07. (19 Uhr) – SC Erkelenz


 

Tabelle