1 zu 1 beim FC Hürth

In einem von beiden Seiten offensiv geführten Spiel trennte man sich am Ende leistungsgerecht 1 zu 1. Die erste halbe Stuinde auf dem Kunstrasen des "salus Park" in Hürth gehörte eindeutig des Gastgebern. Die ließen Beeck selten Luft zum atmen und hatten durch Serkan Okutan in Minute 10 die erste Chance der Partie. Nach einem Beecker Ballverlust an der Mittellinie spielte Ergün Yildiz auf Okutan, der schoss flach in die kurze Ecke des von Stefan Zabel gehüteten Tores. Mit der Hand konnte der FC Keeper aber noch zur Ecke abwehren.

Beeck das gegenüber dem 6 zu 0 gegen Windeck nur auf einer Position verändert auflief (Danny Richter ersetzte Kapitän Arian Berkigt, der unter der Woche beruflich verhindert war), hatte seinerseits in der 14. Minute eine gute Szene. Thomas Lambertz setzte Nico Czichi im Zentrum ein, der trat aber im Strafraum unglücklich auf den Ball, sonst wäre er vermutlich am herausstürmenden Keeper Dennis Akyol vorbeigekommen.

 

Fünf Minuten später gingen die Gastgeber dann aber in Führung. Einen Blackout von Lorenz Klee im eigenen Strafraum nutzte Serkan Okutan per Flachschuss zum 1 zu 0. Schrecksekunde dann kurze Zeit später als Torwart Stefan Zabel mit einer Wadenprellung ausgewechselt werden musste, für ihn kam Stefan Nöhles in die Partie.

 

FC Keeper Stefan Zabel musste in Minute 24. mit einer Wadenprellung ausgewechselt werden (Foto : Michael Schnieders)

 

Der konnte sich keine 60 Sekunden später direkt auszeichnen, als er einen gefährlichen Freistoß von Yousef Keshta abwehren konnte. Ein Kopfball der Hürther direkt im Anschluss ging nur Zentimeter am Beecker Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite dauerte es bei einem Beecker Angriff etwas zu lange bis Nico Czichi den Abschluss fand, der Ball wurde zur ersten Ecke abgewehrt. Diese trat Danny Richter und Czichi der eben noch verpasste, war mit dem Kopf zur Stelle und erzielte den 1 zu 1 Ausgleich.

 

Torschütze Nico Czichi (rechts) im "Gespräch" mit Sahin Dagistan (Foto : Michael Schnieders)

 

In der Schlussphase des ersten Durchgangs ging dann noch ein Kopfball von Okutan knapp am Beecker Tor vorbei (39.) und Alexander Vaaßen gelang es zwar den Ball an Stefan Nöhles vorbei zu bringen (45.+1.), das Spielgerät aber kullerte auch neben das Tor. Beeck konnte mit dem Unentschieden nach 45 Minuten durchaus gut leben.

 

FC Coach Friedel Henßen konnte mit dem gesehenen nicht wirklich zufrieden gewesen sein und brachte jetzt doch noch Arian Berkigt für Ortis Kumanini. Und der zweite Durchgang sollte von Seiten der Gäste jetzt deutlich druckvoller werden. Vier Minuten waren gespielt, da hatte Berkigt direkt seine erste Torgelegenheit. Nach Doppelpass mit Danny Richter aber war sein Schuss eher eine Rückgabe. Nach genau einer Stunde waren es wieder Berkigt und Richter im Zusammenspiel, diesmal aber wartete Richter zu lange mit dem Schuss und wurde abgeblockt.

Die zweite Halbzeit blieb weiter spannend, man merkte beiden Team an das sie auf Sieg spielen wollten. Allerdings hatte die Beecker Defensive jetzt die Situation besser im Griff und Hürth kam im gesamten zweiten Abschnitt zu keiner einzigen echten Torchance mehr. Den Unmut der Beecker zog in Minute 65. Schiedsrichter Andreas Steffens aus Mechernich auf sich. Sahin Dagistan wurde im Strafraum von einem Hürther Abwehrbein deutlich getroffen, der Elfmeterpfiff aber blieb aus. Die letzte Möglichkeit des Abends verpasste Innenverteidiger Sebastian Wilms als er nach der zweiten Beecker Ecke, acht Minuten vor dem Ende, den Ball nicht die entscheidende Richtungsänderung geben konnte.

Somit trennten sich zwei gute Mannschaften in einem über die gesamten 90 Minuten schnell und durchaus positiv anzusehenden Spiel gerecht 1 zu 1. Damit hat Beeck die Tabellenführung der Mittelrheinliga vom VfL Alfter übernommen und wird auch über das Wochenende hinaus an der Spitze bleiben. Die Partie des VfL beim SSV Siegburg findet nämlich erst Anfang Oktober statt.

 

Das war der FC in Hürth :

Zabel (24. Nöhles) - Passage - Wilms - Klee - Müller - Kumanini (46. Berkigt) - Drevina - Czichi - Lambertz - Richter - Dagistan

SR : Andreas Steffens (Mechernich) - Assistenten: Frederik Holz und Jürgen Breuer

Zuschauer : 200 im salus Park in Hürth-Mitte

 

Weitere Fotos von Michael Schnieders gibt es hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.