Markus Lehnen nicht mehr U23 Trainer

Der FC Wegberg-Beeck und U23 Trainer Markus Lehnen gehen ab sofort getrennte Wege

Im gegenseitigen Einvernehmen erfolgte die Trennung nach einem Gespräch bereits am späten Donnerstag Abend (25. April). Die Entwicklung der letzten Wochen hat den erhofften Klassenerhalt unserer Bezirksliga Mannschaft akut in Gefahr gebracht.

Der FC Wegberg-Beeck möchte mit dem Trainerwechsel einen neuen Impuls im Kampf um den Klassenerhalt setzen und so in den restlichen Saisonspielen noch einmal alle Kräfte mobilisieren.

Wir bedanken uns bei Markus Lehnen für die geleistete Arbeit. Er hat in den 22 Monaten seines Wirkens gute Arbeit geleistet und mit der sehr jungen Truppe in der letzten Saison den Klassenerhalt feiern können.

"Ich habe sehr vertrauensvoll mit ihm zusammengearbeitet und es war daher für mich persönlich eine schwere Entscheidung, ihn über die Trennung zu informieren. Letztendlich geht aber der Kampf um den Klassenerhalt vor und alles hat sich diesem Ziel unterzuordnen", erläutert Geschäftsführer Thomas Klingen die Entscheidung des Vorstandes.

Am Samstag (27. April) beim 3 zu 1 Heimsieg gegen den Tabellendritten FC Roetgen, wurde die Beecker U23 von Friedel Henßen gecoacht. Ab Dienstag (30. April) übernimmt Mark Zeh das Training mit der Mannschaft. Ihm zur Seite steht dann auch bereits Stefan Frühling als Co-Trainer. Diese Kombination sollte ursprünglich erst zur kommenden Saison aktiv werden.

Thomas Welzer, unter Markus Lehnen Co-Trainer der U23, bleibt unserem Klub erhalten und wechselt in den Juniorenbereich.

Halbfinal Aus im Bitburger FVM Pokal

Nach einer tollen kämpferischen Leistung hat es für unsere Mannschaft am Ende nicht zur Überraschung gereicht.

Gegen den Drittligisten Fortuna Köln hat der FC am Abend erst in der Verlängerung mit 0 zu 2 verloren. Dabei fielen die Treffer für die Domstädter erst sehr spät. Der nur sechs Minuten zuvor eingewechselte Thomas Bröker (112.) und der nach einer guten Stunde gekommene Robin Scheu (118.) trafen für den Klub aus der Kölner Südstadt.

Obwohl der Sieg des Drittligisten völlig in Ordnung ging, fehlte Beeck nicht viel zu einer echten Überraschung. Die besten Möglichkeiten verpassten Shpend Hasani (89.) und Alexsandar Pranjes (108.). Auf der anderen Seite hatte Beeck Glück das Köln je einmal an Latte und Pfosten scheiterte. Zudem vereitelte der wieder einmal glänzend aufgelegte Stefan Zabel im Kasten der Gastgeber gleich dreimal im 1 gegen 1 gegen die Fortuna Stürmer.

"Natürlich ist eine Niederlage im Sport immer schwer zu verkraften. Trotz allem muss man meiner Mannschaft ein riesen Kompliment machen. Sie hat gefighted, hat auch ein paar Situationen gut herausgespielt, vielleicht dann den letzten Ball nicht hinbekommen, dann kann man aber auch mit einer Niederlage heute Abend leben. Auf alle Fälle können wir aus dem Spiel viele positive Dinge rausziehen für den Endspurt in der Meisterschaft. Wir wollen dort Platz 1 behaupten und da bin ich guter Dinge das wir das auch schaffen", so FC Trainer Friedel Henßen nach dem Spiel.

Das war der FC heute gegen Fortuna Köln :

Zabel - Tobor (76. Thelen) - Leersmacher - Wilms - Müller (82. Post) - Chakroun - Drevina (115. Mandt) - Lambertz (94. Passage) - Fujiyoshi - Pranjes - Hasani

Noch im Kader : Aretz - Geiser - Jankowski - Iohara - Zayton und Lukic

Tore :

0 - 1 Thomas Bröker (112.)

0 - 2 Robin Scheu (118.)

 

Schiedsrichter : Dominik Jolk (Köln) - Assistenten : Sascha Weirich und Sven Clever

 

Zuschauer : 892 im Beecker Waldstadion

 

U23 unterliegt in Dremmen

Durch eine 1 zu 3 Pleite beim Tus Rheinland Dremmen ist unsere Bezirksliga Mannschaft wieder tief drin im Abstiegskampf. Die Führung der Gastgeber resultierte aus einem weiten Einwurf, Sascha Schopphoven wurde nicht energisch genug gestört und erzielte mit Hilfe des Innenpfosten per Flachschuss die Tus Führung. Beeck hatte zwar mehr Ballbesitz, viel aber gelang nicht auf der Asche der Rheinland Kampfbahn. Trotzdem hätte Christian Geiser in der 35. Minute den Beecker Ausgleich erzielen müssen, er scheiterte nach einem Eckball gleich zweimal am Dremmener Keeper Andre Bellanger. Praktisch im Gegenzug war Sascha Hochgreef nur durch ein Foul zu stoppen. Der Gefoulte verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 2 zu 0. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs hatten Robin Jackels und Yves Henkens noch zwei große Chancen, verpassten aber den durchaus möglichen Anschluss.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatte das Team von Markus Lehnen dann seine beste Phase des Spiels. Amaar Zayton (52.) und Fode Souare (53.) ließen zwei weitere gute Gelegenheiten zu einem Treffer liegen. Kurios fiel in der 56. Minute dann das Dremmener 3 zu 0. Ein Zuspiel von Sascha Schopphoven schoss Michael Marosz in den Heinsberger Abendhimmel, alle dachten der Ball geht über das Tor, dann aber senkte sich dieser plötzlich doch noch ins Beecker Tor. Nach nicht einmal einer Stunde war das natürlich ein Nackenschlag für den FC.

Zwar gelang Beeck begünstigt durch die Mithilfe des Dremmener Keepers durch Norman Post noch der Ehrentreffer (68.), zu mehr sollte es aber an diesem Abend nicht reichen. In der Tabelle ist Dremmen jetzt an unserer U23 vorbeigezogen. Der FC hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Die Kontrahenten Huchem-Stammeln und Kückhoven haben aber jeweils ein Spiel weniger ausgetragen und könnten theoretisch am FC auch noch vorbeiziehen. 

Das war der FC heute Abend in Dremmen :

Aretz - Ockun (84. Grates) - Henkens - Neumann (72. Dreßen) - Allwicher - Lukic - Geiser - Zayton - Post - Souare (84. Cetin) - Jackels

Noch im Kader : Achten - Wolf und Knop

 

Tore :

1 - 0 Sascha Schopphoven (19.)

2 - 0 Sascha Hochgreef (38. Foulelfmeter)

3 - 0 Michael Rudolf Marosz (56.)

3 - 1 Norman Post (68.)

 

Schiedsrichter : Dirk Wiegand (Erkelenz) - Assistenten : Niklas Themann und Anika Starzetz

 

Zuschauer : 45 auf der Asche der Rheinland Kampfbahn in Heinsberg-Dremmen

U23 unterliegt beim Tabellenführer

Nach zuletzt 8 Punkten aus 4 Spielen ohne Niederlage, musste unsere Bezirksliga Mannschaft heute Nachmittag die erste Meisterschaftspleite im Jahr 2019 hinnehmen. Beim Tabellenführer BC Kohlscheid unterlag die U23 am Ende mit 0 zu 4. Nach dem Führungstreffer der Gastgeber nach gut 20 Minuten erzielte der BC kurz vor und kurz nach der Pause weitere Treffer und machte früh alles klar.

Durch Siege der Kontrahenten aus Kückhoven und Huchem-Stammeln sind die Abstiegskandidaten in der Tabelle noch enger zusammengerückt. Äußerst wichtig für die Beecker U23 ist das Nachholspiel am nächsten Donnerstag beim Tus Rheinland Dremmen. Die Heinsberger stehen aktuell auf dem ersten von drei Abstiegsplätzen und haben nur zwei Punkte weniger als die Jungs von Trainer Markus Lehnen.

Das war die U23 heute in Kohlscheid :

Achten - Neumann (85. Symes) - Henkens - Jankowski - Allwicher (73. Sediqi) - Rippegather - Lukic - Geiser - Grates - Cetin (73. Jackels) - Souare

Noch im Kader : Knop - Wolf und Ockun

Tore :

1 - 0 T. Riedelbauch (24.)

2 - 0 Peter Savelsberg (40.)

3 - 0 David Karner (51.)

4 - 0 Felix Haupts (69.)

 

Schiedsrichter : Marco Weber (Mechernich) - Assistenten : Niklas Breuer und Tim Kreuser

Zuschauer : 70 im Stadion Oststraße Herzogenrath 

Foto : Michael Schnieders

4 zu 0 gegen SV Deutz

Einen weiteren Heimsieg hat unsere Mannschaft am Freitagabend gegen den Gast aus der Domstadt eingefahren.

Das war der FC gegen den SV Deutz 05 :

Zabel - Tobor - Leersmacher - Wilms - Müller - Chakroun - Drevina - Lambertz - Post - Pranjes - Hasani (89. Iohara)

Noch im Kader : Aretz - Geiser - Jankowski - Lukic - Thelen und Braun

Tore : 
1 - 0 Riad Chakroun (3.)
2 - 0 Shpend Hasani (17.)

3 - 0 Alexsandar Pranjes (47.)
4 - 0 Shpend Hasani (85.)

Schiedsrichter : Bilal Bodabouz (Meckenheim) - Assistenten : Birger Tissen und Kevin Berisha

Zuschauer : 220 im Beecker Waldstadion

Riad Chakroun trifft per Kopf zum 1 zu 0

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.